Unauffällig aber wertvoll – Daniel Schnyder

Heute wenden wir uns einem weiteren Verteidiger zu, einem, der für seine Arbeit kaum ein Feedback in der Medienwelt erhält…

Daniel Schnyder hat bisher ausschliesslich für GCK und den ZSC gespielt. Er war vielleicht nicht das grösste Talent, doch er kämpfte sich in die erste Mannschaft. In den vergangen Jahren hatte er auch ein paar Einsätze in der NLB bei GCK. Seine erste Saison mit über 20 Spielen im ZSC-Dress war in der Spielzeit 2005/06. Seine Loyalität ist vorbildlich. Erst im Februar hat er seinen Vertrag um ein Jahr bis 2012/2013 verlängert.

Teamplayer
Die Nummer 18 des ZSC ist ein Spieler, der für keine grossen Schlagzeilen sorgt. Der gelernte Verteidiger taucht weder in der Scorer-Liste, noch in der Strafenliste ganz vorne auf. In diesjährigen Playoffs brachte er es auf 3 Assists und 2 Strafminuten (Tor Ambühl in der Verlängerung gegen den EVZ).

In einem Team wie dem ZSC sind so unscheinbare Typen wie Schnyder enorm wertvoll. Daniel Schnyder bringt der Mannschaft viel. Seine Aufgabe ist klar: keine Gegentore zulassen. Im System von Hartley ist er ein wichtiges Puzzlesteinchen.

Unauffällig
Schnyder ist auch abseits des Eisfeldes eher unauffällig. In einem Interview mit dem zscblog.ch (2011), gibt sich der gelernte Kaufmann ohne grosse Starallüren. Er wirkt sympathisch und offen.
Auch im Internet ist es schwierig etwas über ihn zu erfahren. Sein Facebookprofil ist vorbildlich geschützt, auch über sein Beziehungsstatus ist nichts zu erfahren.=)
In einem Interview mit dem ZSC spricht er über sein Hobby: dem Motorradfahren. Der Verteidiger ist nicht der einzige Profisportler in seiner Familie, er hat noch einen älteren Bruder. Stefan spielte eine Zeit lang in Lausanne zusammen mit Jan Alston, sein jetziger Club heisst EHC Basel in der NLB.

Fazit
So wie es aussieht wird Schnyder auch nächste Saison bei uns spielen. Im Final wird er auch seinen Teil beitragen, vielleicht hat er ja noch das eine oder andere Tor für den SCB aufgespart. Doch wenn er hinten nichts zulässt, ist uns das lieber…

2 Gedanken zu „Unauffällig aber wertvoll – Daniel Schnyder

  1. Super, dass mer sich au eher unuffälligere Spiler widmet. Den au die leischtend zur Ziit grossartigs!! Danke schön xD.

  2. Finde ich auch toll, dass man auch mal die „unsung heroes“ erwähnt – sprich die wertvollen Spieler, ohne die die Topscorer und Glänzer eben auch nix sein würden als Team.
    Danke Dani Schnyder für Deinen unermüdlichen Einsatz. Du bist ein grosser Kämpfer und gibst immer alles. Solche Spieler wie Du werden viel zu sehr unterschätzt und nicht gewürdigt.
    An dieser Stelle auch der Dank an Kämpferherz Stoffel, der auch an gleicher Stelle erwähnt werden könnte. Wie auch Bühler und Schäppi (und früher noch Ziegler), die auch immer wertvolle „Drecksarbeit“ verrichten müssen und vor allem in den Boxplays sich in die Schüsse werfen müssen und sich blaue Flecken holen.
    Go Z‘ – wir holen den Pott!

Kommentare sind geschlossen.