Das beinahe optimale Wochenende im Visier

Nach dem gestrigen Sieg im Penaltyschiessen gegen Kloten liegt für die Zürcher das beinahe perfekte Wochenende im Bereich des Machbaren. Mit drei Punkten heute abend in Fribourg hätte der Z eine Ausbeute von fünf der sechs möglichen Punkte des aktuellen Wochenendes. Damit würde nicht nur ein Schritt auf dem Papier gemacht werden, sondern auch ein Zeichen nach aussen gesetzt werden.

Bei Fribourg ist allerdings besonders das Powerplay zu loben. Dieses hat in der laufenden Saison bereits 18 mal funktioniert und so zum Tor geführt. Pro zwei kleine Strafen erzielen die Fribourger ein Tor. Das sieht beim ZSC mit fünf kleinen Strafen um einiges schlechter aus. Es ist also besonders auf dumme Strafen Acht zu geben, um einen möglichen Sieg nicht bereits durch diese Strafen unnötig zu verspielen.

ZSC suscht gar nüt!