Colin Muller wird neuer Headcoach beim ZSC

Er übernimmt damit auf nächste Saison das Amt von Sean Simpson. Der Kanadier verlässt die Zürcher und wird neuer Nationaltrainer der Schweiz. Damit wird Colin Muller nach zwei Jahren als Assistenzcoach beim ZSC nun die Rolle des Cheftrainers erhalten. Dabei ist noch unklar, wer sein Assistent wird. Bereits in den letzten Wochen wurde er als Kronfavorit für die Nachfolge seines langjährigen Kollegen Simpson gehandelt. Der 46 jährige Muller feierte 1998 einen Meistertitel mit dem EV Zug unter der Regie von Sean Simpson als Trainer.

Wir wünschen Colin Muller alles Gute als Headcoach der nächsten Saison.

3 Gedanken zu „Colin Muller wird neuer Headcoach beim ZSC

  1. immer en harte shit wemmer d mannschaft muess nach em meistertitel überneh… aber do muess er dure und nodopple, schliesslich wemmer dur europa toure während de kommende saisons 😛

  2. finde das kei gueti lösig. de colin isch sicher en guete analytiker und uswerter. aber isch er en headcoach? es gseht doch noch de eifachschte und ere günschtige lösig us. de z als spitzeklub sött e bombe lösig präsentiere, wenn er a de schpitze blibe will. mit em edgi und em zahner sind zwei (tüüri) lüüt igschtellt worde. und jetzt e billig-lösig ala ambri oder langnau… nei, mir gfallt das nöd. gardner weg, simpson weg, wer isch de nögscht? oder tüsch ich mich?

  3. Ich glaube es isch e super lösig, wenn mer some typ sis vertraue git wird er’s einem mir hartem isatz danke. usserdem müend mer endlich mal en trainer ha wo länger blibt und chli konstanz bringt…was nützt de gustavsson wenn er nach einere saison wieder gaht?? und bezüglich Gardner, mit sine leistige i de letschte spiel het er eigentlich ines gck dress gsteckt ghört….

Kommentare sind geschlossen.