Infos: 3. Spiel ZSC – Fribourg

Mannschaft:
Im heutigen Playoff Viertelfinal – Spiel wird Lukas Flüeler an Stelle von Ari Sulander im Tor stehen. Laut Tagesanzeiger bilden die Ausländer Jean-Guy Trudel, Peter Sejna, Radoslav Suchy und Domenico Pittis (zusammen mit Blindenbacher) den ersten Block.

Fans:
Das Hallenstadion ist fast ausverkauft. Im Ticketsystem hat es noch knapp 1400 Tickets.
Machen wir die Halle voll!

ZSC mit sechs Ausländern nach Schweden

Der ZSC wird am Mittwoch in Linköping mit sechs Ausländern antreten. Blaine Down, der kanadische Topscorer des NLB-Farmteam GCK unterstützt die bisherigen fünf Ausländer.
Somit reisen folgende Ausländer nach Schweden: Ari Sulander, Radoslav Suchy, Domenico Pittis, Peter Sejna, Jean-Guy Trudel und Blaine Down.

Anpfiff ist am Mittwoch um 19.30 Uhr

Verfaren gegen Trudel

Wie der Print Tagi heute berichtet hat Einzelrichter Reto Steinmann ein automatisches Verfahren gegen Jean-Guy Trudel eingeleitet. Trudel hatte am Spielschluss gegen Servette eine 25 Minütige Matchstrafe bekommen.

Mit einer Sperre ist jedoch aufgrund des „skandalösen“ Spiels eher weniger zu rechnen.

Edit: Keine Strafe gegen Trudel

Trudel für 3 Jahre zum ZSC

Für viele Fans war der Transfer von Trudel schon lange klar. Eigentlich sollte es jedoch erst nach der Saison offiziell werden, doch seit Heute wissen es trotzdem alle. Der 32-jährige Kanadier unterschrieb für 3 Jahre bei den Zürchern. Jean-Guy Trudel spielte bereits zwischen 2003-07 in der Schweiz bei Ambri und bildete mit Hnat Dominichelli das Traumduo. Trudel erzielte in 198 NLA Spielen über 260 Punkte, danach versuchte er es noch einmal, wohl letztes mal, im Haifischbecken der NHL. Doch das AHL Team der St. Louis Blues war Endstation. Diese Saison hat er in 62 Spielen dort immerhin 47 Punkte gesammelt. Deshalb entschied er sich für einen Wechsel in die Schweiz, jedoch nicht zu seinem Ex-Club Ambri.

Pressespiegel:
Trudel zu Zürich