Saisonabschlussfest 9. Mai 2015

Das Programm für nächsten Samstag sieht folgendermassen aus:
15:00: Wir treffen uns im Irchelpark (ca. 260m von der Station Milchbuck; siehe Lageplan) zum gemeinsamen grillieren. Von 17:00 bis 20:00 haben wir einen grösseren Grill vor Ort, Essen & Getränke nimmt jeder selber mit.

22:00: Vom Irchelpark geht’s weiter in die Fambar (Militärstrasse 84, 8004 Zürich) wo wir weiterfeiern.
Sofern das Wetter nicht mitspielen sollte, fällt das grillieren leider aus und wir treffen uns direkt in der Fambar um 22:30.
Samstagmorgen wird dies entschieden und auf der DRZ Page gepostet.

https://www.facebook.com/DritteRangZurich

Gemeinsam für eine bessere Stimmung – der neue Fansektor

Bereits vor einigen Wochen kam die Diskussion um einen eigenen Fansektor auf, einige Medien berichteten aufgrund von Aussagen von Peter Zahner darüber. Dass sich die Situation im 3. Rang West nicht zufriedenstellend darstellt, ist kein neues Thema und auch keine Erfindung aus dem Jahr 2015. Was aber dagegen getan werden könnte, war lange nicht klar.

StadionplanGestern nun ist die Welle ins Rollen gekommen, durch das Eintreffen der Informations-Briefe des ZSC an die betroffenen Personen. Dabei wird in den Sektoren Q2 und S2 ein Stehplatzsektor entstehen. Nun ist es natürlich so, dass in diesen Bereichen bereits Saisonkarten vergeben sind und diese, sofern sie nicht in diesem Stimmungssektor stehen möchten, umziehen müssen. Alternativ wird Ihnen ein Platz in den anderen punktierten Sektoren (siehe Plan links, zur Vergrösserung anklicken) angeboten.

Für die Betroffenen stehen zum Beispiel die Sektoren V2 und T2 zur Verfügung. Diese sind zwar nicht mehr an demselben Ort, aber sie bieten grundsätzlich eine bessere Sicht. Für alle anderen Sektoren im gesamten Hallenstadion, bleibt die Situation unverändert. Alle Sektoren, ausgenommen Q2 und S2, bleiben nummeriert.

Dass diese Meldung nicht zwingend zu Freudensprüngen bei den Betroffenen führt, war zu erwarten. Die Zeit ist aber gekommen, nachdem sich in den letzten Jahren eine schleichende Abwärtsspirale der Stimmung abgezeichnet hatte, einen Schritt zu machen. Seit Jahren wurde im Hintergrund, gemeinsam mit Fans und Club nach Lösungen gesucht, die aber alle aus technischen oder finanziellen Gründen nicht realisiert werden konnten. Auch andere Ideen und Versuche, mit dem aktuellen Sektor T2, wurden geprüft und durchgeführt – leider scheiterten sie aber alle.

Jetzt gibt es ein konkretes Projekt, dass zwar nicht die Lösung aller Probleme ist, das aber sicherlich zur Verbesserung der Stimmung im Hallenstadion beiträgt und hoffentlich eine neue Eigendynamik entwickelt. Für alle Betroffenen ist es sicherlich keine erfreuliche Nachricht, aber es ist zu hoffen, dass sie im Sinne des gemeinsamen Zieles, der Erreichung einer besseren Stimmung im Hallenstadion, diesen Entscheid akzeptieren und mittragen. So, dass wir dann bereits in der Saison 2015/16 öfters wieder einmal Gänsehaut in der Halle erleben dürfen.

Kein Happy-End…

SC Bern – ZSC 3:1 (1:0, 1:1, 1:0)

Mit dem Extrazug reisten heute rund 400 Zürcher Fans nach Bern, kurz vor dem Jahreswechsel stand also der legendäre Extrazug auf dem Programm. An dieser Stelle den Organisatoren ein herzliches Dankeschön, es braucht viel Einsatz um ein solches Projekt auf die Beine zu stellen. Trotz Marschverbot in Bern, gab es die Möglichkeit eine kurze Strecke zu Fuss zurückzulegen, bis zum Stadion. Eine farbenfrohe Sache und ein würdiger Rahmen für diese Extrafahrt. Lukas Flüeler fiel heute aus und wurde durch Boltshauser, der heimliche Penaltyheld von gestern, ersetzt. Sicherlich aber kein Grund für den ZSC, dieses Spiel nicht mit dem Sieg als Ziel zu beginnen.

Reicht ein solches Spiel?
Ich muss gestehen, ich hatte kein gutes Gefühl zu Beginn. Zu viele Absenzen, zu viel hat der Z in diesem Jahr erreicht. Schafften es die Zürcher noch einmal sich zu motivieren? Irgendwie noch nicht zu Beginn, der Z war fehleranfällig und im Spielaufbau fast immer ungenau. Doch auch Bern brauchte seine Zeit um in diese Partie zu kommen. Es war aber offensichtlich, dass die Berner stabiler und auch organisierter waren. Es dauerte trotzdem bis zur 16. Minute, ehe es dem SCB gelang, einen ersten Treffer glückte. Das Tor fiel in seiner Entsehung absolut glücklich, war aber mehr als verdient zu diesem Zeitpunkt. Die mitgereisten ZSC Fans versuchten vieles, schafften es aber auch nie, den Funken aufs Eis zu übertragen.


Würde das Mittel eine Trendwende einläuten? Jein, denn weiterhin waren es eher die Berner, welche die besseren Chancen hatten. In diesem Drittel auch darum, weil sich der Z zu viele Strafen leistete. So war das 2:0, erzielt in der 25. Spielminute, noch ein harmloses Ergebnis, mit dem Crawford durchaus zufrieden sein konnte. Ja, es hätte nach einer doppelten Überzahl durchaus auch höher Enden können, dieses zweite Drittel. Aber der Glücksgott war dann doch noch auf Zürcher Seite. Wenige Tausendstelelsekunden vor Ende machte Fritsche noch irgendwie den Anschluss klar. Keine Ahnung wie, keine Ahnung warum, aber der Schiedsrichter gab den Treffer und löste ein Schwall der Euphorie aus im Z Sektor.

Keine Wende und eine Niederlage zum Ende
Zum Schluss dieses Jahres machte der Z noch einmal Druck, stemmte sich gegen die drohende Niederlage, war aber am Ende dennoch das Verliererteam. Spätestens als der Z weniger als zwei Minuten vor Ende noch eine Strafe erhielt und als Boltshauser das Tor verliess, passierte was zu erwarten war. Bern machte mit dem dritten Treffer alles klar und sendete den Z mit einer Niederlage in die Festtage. Dahin gehen wir jetzt auch…

Schöne Weihnachten und en guete Rutsch! Bis gliii.
Eue zscblog.ch

AUF NACH GENF!!! – Car Info

Leider ist die ganze Genf Ticket-Geschichte nicht so gelaufen wie wir es uns vorgestellt haben; es sind bereits ein paar Tickets in den normalen Verkauf gekommen und wir haben für das Samstagsspiel lediglich noch 110 Plätze für die Cars bekommen…  Somit sind wir für das Samstagsspiel bereits total ausgebucht; für Spiel 4 am Donnerstag können wir noch wenige Plätze anbieten, da wir dann wenigstens das ganze Gästeticket-Kontingent von lächerlichen 150 Tickets bekommen.

Samstag, 29.03.14: ZSC Auswärtsspiel in Genf – PO-Halbfinal-Spiel 2

SU02/C11 Car
Treffpunkt: Sihlquai Carbahnhof
Zeit: 15:10-15:25 (Spielbeginn 20:15)
Kosten Carfahrt inkl. Ticket: 70 Franken
Anmeldung: leider nicht mehr möglich… 

Züri Nord Car
Treffpunkt: hinter der Messe Zürich
Abfahrt: 15:30
Kosten Carfahrt: 50 (Mitglieder 45) Franken
Anmeldung: leider nicht mehr möglich… 

Donnerstag, 03.04.14: ZSC Auswärtsspiel in Genf – PO-Halbfinal-Spiel 4

SU02/C11 Car
Treffpunkt: Sihlquai Carbahnhof
Zeit: 14:40-14:55 (Spielbeginn 19:45) (ev. verschiebt sich dies noch um 30 Minuten wenn es ebenfalls ein TV-Spiel wird und Spielbeginn 20:15 ist)
Kosten Carfahrt inkl. Ticket: 70 Franken
Anmeldung: Nachricht an diesen Facebook-Account mit vollständigem Namen. Bitte nur definitive Anmeldungen; bei Abmeldung wird der gesamte Betrag von 70 Franken verrechnet!

Züri Nord Car
Treffpunkt: hinter der Messe Zürich
Abfahrt: 15:00
Kosten Carfahrt: 50 (Mitglieder 45) Franken
Anmeldung: http://www.zuerinord.com/

Auf ins Final Zürcher SC!!!

Gemeinsam nach Lausanne

AUF NACH LAUSANNE!!!

Es hat ein wenig gedauert aber das Warten hat sich gelohnt; Lausanne wird für die Playoff-Spiele auf den total übertriebenen ID-Scan und auf die persönlichen Fotos der Auswärtsfans verzichten. Zudem wurde versprochen das es nun auch genügen Essen & Trinken im Gästesektor geben wird. Ab sofort ist die Caranmeldung eröffnet; da der Gästesektor in Lausanne nur für 150 Fans Platz bietet so schnell wie möglich anmelden…

Donnerstag, 13.03.14: ZSC Auswärtsspiel in Lausanne – PO-Viertelfinal-Spiel 2

SU02/C11 Car
Treffpunkt: Sihlquai Carbahnhof
Zeit: 16:10-16:25 (Spielbeginn 20:15)
Kosten Carfahrt inkl. Ticket: 70 Franken
Anmeldung: Nachricht an den DRZ-Facebook Account mit vollständigem Namen. Bitte nur definitive Anmeldungen; bei Abmeldung wird der gesamte Betrag von 70 Franken verrechnet!

https://de-de.facebook.com/DritteRangZurich

Züri Nord Car
Treffpunkt: hinter der Messe Zürich
Abfahrt: 16:00
Kosten Carfahrt: 45 (Mitglieder 40) Franken
Anmeldung: http://www.zuerinord.com/