Mathias Seger ein weiteres Jahr beim ZSC

Die ZSC Lions freuen sich, die Vertragsverlängerung mit Captain Mathias Seger um ein Jahr bis 2017 bekannt geben zu dürfen.

Mathias Seger trägt seit der Saison 1999/2000 das Dress der ZSC Lions. In dieser Zeit bestritt er total 907 Partien für die Zürcher (416 Skorerpunkte). Mit dem Zett gewann Seger fünfmal den Schweizermeistertitel und 2009 sowohl die Champions Hockey League als auch den Victoria Cup. Insgesamt absolvierte der 38-jährige Verteidiger 1048 Spiele in der Nationalliga A (449 Skorerpunkte). Im so genannten 1000er-Club befinden sich nur vier weitere Akteure (Ivo Rüthemann, Gil Montandon, Martin Steinegger, Reto von Arx).

Mit der Schweizer Nationalmannschaft nahm Mathias Seger bisher an 16 WM-Turnieren teil. 2013 feierte er den grössten Erfolg, als die Schweiz an der Weltmeisterschaft bis in den Final vorstiess und schliesslich den zweiten Rang belegte. Gesamthaft schnürte der Verteidiger seine Schlittschuhe 305- mal für die A-Nati. Damit ist Seger Rekordnationalspieler.

Für seine ausserordentlichen Erfolge und Leistungen wurde Mathias Seger kürzlich mit dem Sportpreis der Stadt Zürich 2015 ausgezeichnet.

Quelle: Medienmitteilung ZSC Lions

ZSC verpflichtet Thomas Bäumle bis Ende Januar 2016

Die ZSC Lions reagieren auf die Verletzung ihres Backup-Goalies Urban Leimbacher und verpflichten vorübergehend Thomas Bäumle.

Urban Leimbacher zog sich am Dienstag im Training eine Verletzung zu und fällt voraussichtlich bis Ende Januar 2016 aus. Aus diesem Grund haben die ZSC Lions den 31-jährigen Torhüter Thomas Bäumle bis Ende Januar 2016 unter Vertrag genommen. Bereits Stammgoalie Lukas Flüeler fehlt den Zürchern bekanntlich verletzt.

Thomas Bäumle spielte zuletzt bei den SCL Tigers in der Saison 2012/13 in der NLA. In der laufenden Spielzeit stand Bäumle für die Kloten Flyers während einer Cup-Partie zwischen den Pfosten. Seit Ende November war der Goalie vertragslos. Bäumle erhält die Rückennummer 84.

Inti Pestoni für 3-Jahre zum ZSC

Jetzt ist es fix, der ZSC bestätigt den Zuzug des Ambri-Eigengewächs Inti Pestoni wechselt per nächste Saison zum ZSC. Der 24-jährige absolvierte seit der Saison 09/10 mit dem HC Ambri-Piotta 297 Partien. Dabei erzielte er 203 Skorerpunkte und steht auch in dieser Saison bereits wieder als Top-Skorer seiner Mannschaft auf dem Eis.

Mit dem unterschriebenen 3-Jahres-Vertrag endet somit auch die Liebesgeschichte zwischen Ambri und Pestoni. Bisher hatte der Stürmer einen Wechsel innerhalb der Liga stets ausgeschlossen. Hintergrund für den Wechsel dürften die jeweils doch eher bescheidenen Saisonziele der Leventiner sein.

Lukas Flüeler verlängert seinen Vertrag bis 2020

Soeben hatte Lukas Flüeler seinen Vertrag verlängert, bis 2017. Im Sommer kam es nun zu Spekulationen rund um einen möglichen Wechsel in die NHL. Minnesota und auch andere Teams zeigten Interesse am 26-jährigen Torhüter. Nun haben sich die Spekulationen um die Personalie Flüeler aber ziemlich schnell wieder zerschlagen. Gemeinsam wurde die erneute Vertragsverlängerung, diesmal bis 2020, bekanntgegeben.

Spätestens mit diesem beidseitigen Vertrauensbeweis dürften alle Spekulationen um einen Wechsel nach Übersee der Vergangenheit angehören.

Cédric Hächler wechselt zurück zum ZSC

Der ZSC vermeldet heute die Verpflichtung von Cédric Hächler. Der Verteidiger kehrt von den Rapperswil-Jona Lakers zum Z zurück. Er hat bei den Stadtzürchern einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Der 21-Jährige hatte zwischen 2012 und 2014 bereits 34 NLA-Einsätze für den Stadtklub verzeichnet, ehe er zu Rappi wechselte. Am Obersee absolvierte Hächler in der vergangenen Saison 65 von total 66 Spielen (zwei Tore, acht Assists) und war Alternate Captain der Mannschaft.

Cédric Hächler ist ein Eigengewächs, das den Weg von den Mini-Top-Junioren Schritt für Schritt und mit einem Zwischenjahr bei Malmö (schwedische Juniorenliga) ins NLA-Team schaffte. Der Verteidiger war auch regelmässig Teil der Schweizer Nationalmannschaften U17, U18, U19 und U20 über die Jahre. Vergangene Saison debütierte Hächler in der A-Nationalmannschaft (fünf Einsätze).

Quelle: Medienmitteilung ZSC Lions

Vertragsverlängerung Leimbacher, Guntern und Schlegel

Die ZSC Lions freuen sich, die Vertragsverlängerung mit Urban Leimbacher bekannt geben zu dürfen. Der am Ende dieser Saison auslaufende Vertrag des Goalies ist um ein weiteres Jahr bis 2016 verlängert worden. Auch die Verträge der beiden Eigengewächse Niklas Schlegel und Daniel Guntern wurden verlängert.

Urban Leimbacher bestritt für die ZSC Lions in der laufenden Saison vier Meisterschaftsspiele sowie drei Partien in der Champions Hockey League. Fünfmal hütete er das Tor der GCK Lions in der NLB. Der 33-jährige Schlussmann hatte auf die Saison 2014/15 von Basel zu den Zürchern gewechselt.
Leimbacher vertrat abwechselnd mit Niklas Schlegel und Luca Boltshauser Stammgoalie Lukas Flüeler. Der Vertrag des 20-jährigen Schlegels, welcher hauptsächlich bei den GCK Lions zwischen den Pfosten steht, ist ebenfalls um ein Jahr verlängert worden. Dasselbe gilt für den 19-jährigen Keeper Daniel Guntern. Luca Boltshauser hingegen wird den Stadtklub – wie bereits kommuniziert – ende Saison verlassen. Die Goaliegruppe der ZSC / GCK Lions besteht ab 2015/2016 damit aus Lukas Flüeler, Urban Leimbacher, Niklas Schlegel und Daniel Guntern.

Quelle: Medienmitteilung zsclions.ch

Phil Baltisberger für 3-Jahre zurück zum ZSC!

Die ZSC Lions freuen sich, die Verpflichtung des jungen Verteidigers Phil Baltisberger auf die nächste Saison 2015/2016 bekannt geben zu dürfen. Der 19-Jährige hat beim Stadtklub einen
Dreijahresvertrag unterzeichnet.

Phil Baltisberger ist seit 2013/2014 für Guelph Storm in der Ontario Hockey League (OHL) engagiert.
Dort absolvierte er bislang 115 Spiele und verbuchte 32 Skorerpunkte (5 Tore, 27 Assists). Gleich in
der ersten Saison wurde Baltisberger mit Guelph Storm OHL-Champion. Seit dieser Saison ist der
Verteidiger einer von drei alternierenden Captains des kanadischen Juniorenteams.

Für Phil Baltisberger bedeutet der Wechsel zu den ZSC Lions eine Rückkehr zu seinem alten Klub. Ab
der Saison 2008/2009 spielte er ausschliesslich für Mannschaften in der Organisation der Zürcher. Der
1.85 Meter grosse und 92 Kilogramm schwere Verteidiger bestritt unter anderem 84 NLB-Partien mit
den GCK Lions sowie fünf Playoff-Spiele für den ZSC in der National League A. Mit den Elite A-Junioren feierte Baltisberger zwei Schweizermeistertitel.

Der jüngere Bruder von Chris Baltisberger ist seit dem Jahr 2010 Teil der Junioren-
Nationalmannschaften. Er durchlief sämtliche Stufen von der U16 bis zur U20, wobei er mit der U20
bereits an vier Weltmeisterschaften teilnahm.