Spielerbeurteilung Teil 6: Bärtschi und Künzle

Am zweitletzten Tag vor dem neuen Jahr stehen nur zwei Spieler auf dem Programm, diesmal Mike Künzle und Patrik Bärtschi.

#71 Patrik Bärtschi
Statistik:
Saison 13/14: 30 Spiele, 16 Tore, 6 Assists, 10 Strafminuten, +10 Bilanz
Total NLA: 606 Spiele, 204 Tore, 193 Assists, 278 Strafminuten, +15 Bilanz

Bewertung: gut

Begründung:
Begann die Saison extrem stark, bis anfangs November hatte Pärtschi bereits 12 Tore und 5 Assists auf seinem Konto. Dann warf ihn eine Verletzung zurück und seither hat Bärtschi „nur“ noch fünf Tore und ein Assist verbuchen können. In den letzten sieben Spielen gab es sogar nur noch eine Vorlage für sein Punktekonto. Alles in allem aber eine gute Saison des 29-jährigen Flügels, der auch schon das „C“ für den Captain tragen durfte in der laufenden Saison.

#73 Mike Künzle
Statistik:
Saison 13/14: 36 Spiele, 4 Tore, 5 Assists, 10 Strafminuten, +7 Bilanz

Bewertung: gut

Begründung:
Frisch vom Farmteam GCK gekommen und bereits gut in der ersten Mannschaft eingelebt. Edgar Salis erhoffte sich bereits vor Saisonbeginn etwas vom neuen, jungen Stürmertalent in den Zürcher Reihen. Der Flügel enttäuschte ihn nicht, mit seiner frechen und unbekümmerten Art, unterstützt durch eine gute Menge an Härte, fiel er in de NLA von Beginn an nicht ab und zog Senteler und Baltisberger teilweise sogar mit. Künzle hat fast alles, was ein guter Spieler braucht – nicht nur aufgrund seiner Körpergrösse von 195 Zentimeter – um sich in der NLA längerfristig zu etablieren.