2 Gedanken zu „Was hältst Du vom neuen Intro des ZSC?

  1. Kommerz a la USA (NHL, etc..), nimmt bei uns leider auch immer mehr Form an.
    Wundere mich nicht, wenn bald Powerbreaks kommen und der Match künftig 4 Stunden dauert.
    Angefangen hat es mit dem neuen Hallenstadion und dem damit unterbundenem Gehverbot während dem Spiel sowie das aufdrehen der Musik während eines Unterbruchs um Schmähgesänge der Fans zu übertönen – gerade bei Strafen. Ganz abgesehen von der hundsmiserablen Musik die der „DJ“ sonst laufen lässt. Der Song bei einem Tor für den Z ist der Selbe wie in der Eventhochburg Allianzarena – …und sowohl dort wie auch da (fast) alle finden es toll.
    Sport und gerade Eishockey und Fussball lebt von Rivalität, Emotionen, Hochs und Tiefs, Freud und Leid. Dieser Sport entwickelt sich weg von leidenschaftlichen Fans die in guten und schlechten Zeiten ihrem Club die Treue halten, zu einer Kommerz-/Event-/Sponsorenparty an welcher künftig nur noch die VIP’s ihre Cüpli schlürfen dürfen und den normalen Fans (die ihre Tickets noch selber bezahlen) nicht mal mehr richtiges Bier serviert wird.

    Bin kein hängengebliebener Nostalgiker und verstehe, dass gerade in der heutigen Zeit Sponsoren, Mäzene und sonstige Geldgeber immer wichtiger werden, doch sollte der Grad zwischen Tradition und Moderne gefunden oder zumindest angestrebt werden.
    Das heisst für mich, nicht jeden Kack von Übersee importieren. Gegen gute Scorer von änetamteich habe ich natürlich nichts 🙂

Kommentare sind geschlossen.