Ein erster Ausblick auf die neue Saison

Das Ausscheiden am vergangenen Gründonnerstag ist noch nicht verdaut. Aber irgendwann muss die vergangene Saison abgehackt werden und die Zukunft wieder im Vordergrund stehen. Auch die Saison 2013/14 dürfte eine spannende, unterhaltsame und durchaus auch erfolgreiche Ausgabe werden für den ZSC. Trotz den Abgängen von Ambühl, Monnet und Bühler. Ambühl und Monnet gehörten in der Qualifikation definitiv zu den Antreibern im Zürcher Team. Beide blieben aber in den Serien gegen ihre jeweiligen zukünftigen Arbeitgeber erstaunlich blass und konnten keine Akzente mehr setzen. Mit ihren Abgängen werden auch wieder Plätze frei für junge und hungrige Spieler aus dem Nachwuchs.

Torhüter: Lukas Flüeler gehört die Zukunft
Keine Diskussionen im Bereich Personal gibt es auf der Torhüterposition. Dort ist und bleibt Lukas Flüeler aktuell die klare Nummer 1. Mit der Vertragsverlängerung bis 2016/17 ist auch die mittel- und langfristige Planung auf dieser Position definiert. Die sportliche Führung des ZSC setzt voll und ganz auf den 24-jährigen Meistergoalie aus der Saison 2011/12.

Verteidigung: Den Jungen eine Chance geben oder auf Bewährtes setzen?
In der Defensivabteilung hat der ZSC wohl am meisten Potenzial für Rotationen auf die kommende Saison. Matt Lashoff und Steve McCarhty werden kaum einen Vertrag für die nächste Spielzeit erhalten und Fixplätze haben hier nur Seger, Geering, Blindenbacher und Maurer. Dahinter kämpfen Stoffel, Schnyder eventuell ein zusätzlicher ausländischer Verteidiger, Hächler und Phil Baltisberger um die Plätze. Noch offen ist ob John Gobbi von Ambri-Piotta zurückkehrt, welcher diese Saison ins Tessin ausgeliehen wurde. Auch Luca Camperchioli steht nächstes Jahr noch auf der Liste beim ZSC. Er wird allerdings mit einem Job bei GCK oder einem weiteren Jahr extern vorlieb nehmen müssen.

Es wird hier wohl um einen Grundsatzentscheid gehen, ob man mit Hächler (Jahrgang 1993) und Phil Baltisberger (Jahrgang 1995) voll und ganz auf die junge Generation setzt oder ob man den bewährten Kräften Schnyder und Stoffel noch einmal das Vertrauen ausspricht – mit dem Risiko die beiden Talente zu verärgern und im schlimmsten Fall sogar zu verlieren. Mit den arrivierten Kräften Seger, Geering, Blindenbacher und Maurer hat man genügend Stabilität um in dessen Schatten zwei weitere junge, talentierte Spieler hochzuziehen. Mit etwas Weitblick betrachtet, müsste man den Jungen in der nächsten Saison eine Chance geben und so die Jugendförderung weiter vorantreiben.

Sturm: Zwei Ausländer und mehr Eiszeit für Schäppi, Baltisberger und Co.
Auch im Sturm gibt es durch die bereits erwähnten Abgänge von Monnet, Ambühl und Bühler Platz für frischen Wind. Es werden also zwei Plätze in den vorderen Reihen frei – entweder für die beiden neuen ausländischen Stürmer oder für zwei junge Spieler wie Kenins oder Schäppi. Auch ein Wort um diese Plätze mitreden wird Robert Nilsen, der neue Flügel aus der KHL, welcher mit einer Schweizer Lizenz ausgestattet ist. Welche ausländischen Stürmer Edgar Salis aus dem Hut zaubern kann ist noch unklar. Die Frage ist insbesondere, ob er sich wie letztes Jahr wieder in Richtung Nordamerika umschaut oder eher in der Schweiz? In der Schweiz werden nächstes Jahr einige gute ausländische Spieler frei, wie zum Beispiel Gamache (32, Gotteron), Tony Salmelainen (31, Genf), Marc-Antoine Pouliot (27, Biel) und Jacob Micfliker (28, Biel). Selbst Linus Omark vom EV Zug wäre wieder zu haben. Allerdings ist eine Rückkehr in die NHL durchaus vorstellbar.

Aber auch hier drücken gute, junge Spieler von hinten nach. Bereits unterschrieben hat Mike Künzle für die nächste Saison und auch Sandro Zangger, welcher bereits diese Saison 11 Spiele für den ZSC absolviert hat, dürfte zu mehr Eiszeit kommen. Der 18-jährige Flügel verfügt über einen genialen Handgelenkschuss und über das nötige Potenzial vor dem Tor. Es gibt also auch nächstes Jahr einige Kandidaten, welche den Sprung an den Rand oder sogar in die erste Mannschaft schaffen könnten.

Im Offensivbereich gibt es also wohl noch die meisten offenen Fragen und Unklarheiten. Es werden die nächsten Wochen und Monate zeigen, wohin der Weg des ZSC im Bereich Offensive also geht.

Müssen es vier Ausländer sein? Ein Politikum mit Potenzial
Im Bereich Ausländer waren die Zürcher dieses Jahr etwas vom Pech verfolgt. Jeff Tambellini und Gilbert Brule verliessen den Club und sorgten damit für einige Unruhe im Umfeld des ZSC. Matt Lashoff konnte sein erwartetes Potenzial nie ausschöpfen und Steve McCarthy verletzte sich in den Playoffs an der Schulter und fehlte dem ZSC damit ebenfalls.

Für nächstes Jahr steht Edgar Salis nur gerade Ryan Shannon als sicherer Wert zur Verfügung. Fraglich ist allerdings, ob es immer vier Ausländer braucht im Team? Der ZSC bewies in den Playoffs, dass gute Schweizer Spieler auch den Unterschied ausmachen können. Warum also nicht einmal ein Risiko eingehen und mit nur drei Ausländern starten und den Schweizer Spieler etwas mehr Freiraum gewähren? Natürlich, wenn die Leistungen nicht stimmen, dann wird dies als erste Ursache für den Misserfolg hervorgebracht. Allerdings gehe ich davon aus, dass die Zürcher über genügend Potenzial verfügen, um auch mit drei Ausländern den Titel gewinnen zu können.

Die Frage sei also erlaubt: Warum nicht etwas riskieren – insbesondere dann, wenn nicht drei absolute Top-Ausländer zur Verfügung stehen – und wohl feststellen, dass es auch ohne die „üblichen und standardisierten“ Hockeyregeln geht!?

 

29 Gedanken zu „Ein erster Ausblick auf die neue Saison

    • lies mal den Text, dann siehst du die Facts… hast du das Gefühl hier werden schon die drei neuen Ausländer präsentiert oder was? ist wohl auch das einzige was dich interessiert…
      ist ein sehr guter Bericht, welcher die aktuelle Situation gut zusammenfasst…

      Noch eine Anmerkung: Salis hat im Tagi Interview davon gesprochen, dass er sich auch vorstellen kann zwei ausländische Verteidiger zu holen. Ich persönlich könnte dies nicht nachvollziehen…

      • Zwei ausländische Verteidiger würden unser „Überkontingent“ an Verteidiger nur zusätzlich belasten. Maximal so ein „Blueliner“ müsste her.

        @James W.: Fakten gibt es aktuell noch keine und daher kann ich Dir hier auch keine präsentieren.

  1. Hächler und Phil Baltisberger müssen sicherlich eine angemessene Chance kriegen. Ob sie es packen oder nicht, liegt dann an ihnen. Ich finde, dass man sich entweder von Stoffel oder Schnyder hätte trennen sollen. Es wird zu lange an gewissen Spielern festgehalten.

    Ich war immer ein Fan von Stoffel, aber leider hat er als Hockeyspieler stagniert und ich frage mich, ob Hockey wirklich seine erste Priorität ist. Schnyder scheint im Team sehr beliebt zu sein und eine gute Arbeitsmoral zu haben. Aus meiner Sicht ist er am unteren Ende der Skala für eine Meistermannschaft. Ich persönlich hätte mich deshalb von beiden getrennt und neuen eine Chance gegeben.

    Phil Baltisberger ist ein sehr gutes Talent, wobei ich aber gewisse Fragezeichen beim Skating habe. Ich hoffe, dass man ihm genau mit auf den Weg gibt, was er noch zu verbessern hat, um für höhere Aufgaben geeignet zu sein. Das Potential ist sicher da.

    Beim Sturm bin ich etwas kritischer eingestellt. Künzle hat gute NLB Werte, aber wir werden sehen müssen, ob sein Stil auch NLA tauglich ist. Danach wird die offensive Decke bereits wieder dünner (älter als Jahrgang 1996).

    Bei den Ausländern brauchen wir Firepower im Sturm! Meine Prognose ist, dass aufgrund der negativen Erfahrungen auf Ausländer gesetzt wird, die bereits in der Schweiz sind. Ich fände frisches Blut dennoch spannender!

    • War in dieser Saison nur eine Notlösung und falls zwei, bis drei bessere Ausländer gefunden werden, dann dürfte McCarthy auch keinen weiteren Vertrag erhalten…

      Wurde zwar nie so kommuniziert, ist aber die ganz allgemein vertrettene Meinung. Man kann sich bekanntlich aber auch irren.

      • das würde ich extrem schade finden. Ich finde er hat einen super Job abgeliefert!

  2. Also wenn 2 ausländische Verteidiger verpflichtet werden verstehe ich die Welt nicht mehr. Wir haben mit Seger/Geering/Maurer/Blindenbacher 4 gesetzte Verteidiger und ich hoffe das nächste Saison Baltisberger und Hächler nachrücken, welche meiner Meinung nach eine sehr gute Leistung in den Playoffs gezeigt haben. Da man Stoffel und Schnyder behält und auch noch Gobbi unter Vertrag hat, braucht man niemals 2 Ausländer. Ich würde McCarthy keinen neuen Vertrag geben, da ich nie wirklich von ihm überzeugt war. Er ist ein solider Verteidiger, welcher aber meiner Meinung nach auch in der Meistersaison nicht überzeugen konnte. Das Meistertor hat vieles vergessen gemacht aber auch von einem Verteidiger erwarte ich offensiv mehr als 1 Tor pro Saison.

    Nach dem Twitter Flirt mit Lehtonen die Frage: Besteht doch irgendeine Chance das er bei uns bleibt. Falls er fit ist sicher eine Top Verstärkung für den Z vorallem auch mit seiner Präsenz im Powerplay, welches nächste Saison sicher Verbesserungswürdig ist.

  3. Lehtonen eine Top Verstärkung? Der kam mir immer vor wie ein langsamer, wankender Turm auf Schlittschuhen wenn er versuchte dahin zu kommen wo der Puck gerade war… die anderen Spieler waren da meistens schneller und dann drehte er wieder ab – mit einer Gelassenheit welche mir unbegreiflich war. Ich hatte mir echt was anderes von ihm erhofft, viel mehr Sniper Qualitäten welche man leider bei uns vergeblich suchte…

    • Das sehe ich anders. Anfangs konnte ich seine Verpflichtung überhaupt nicht nachvollziehen, da es meiner Meinung nach dumm ist vor den Playoffs einen verletzten Spieler zu verpflichten. Am Anfang sah ich mich dann bestätigt da er im Spiel wie ein Fremdkörper wirkte, aber je länger die Saison ging desto mehr konnte man auch seine Qualitäten sehen. Er gab beispielsweise dem Powerplay(welches diesen Namen oft nicht verdiente) neuen Schwung. Er ging dorthin wos weh tut und sorgte für gefährliche Ablenker. Als er krank war ging im Powerplay wieder wenig bis gar nichts. Ich finde es einfach schade das er jetzt geht, da er langsam in Fahrt kommt, denn ich denke er hat riesen Potential. Aber das ist meine Meinung 🙂

      • Sehe ich ähnlich wie Bettina. Lehtonen brauchte einiges an Zeit bis er sich etwas an das Schweizer Eishockey gewohnt hatte. Dann aber machte er einen durchaus guten Job – ohne übermässige Ausreisser nach oben und nach unten.
        In den Playoffs kämpfte er dann noch mit einer Magen-Darm-Grippe, wie einige andere aus dem Team auch noch, aber sowas gibt man bekanntlich während den PO nicht bekannt. Dennoch zeigte Lehtonen vor dem Tor, insbesondere im Überzahlspiel, dass er genau jene Skorerqualitäten hat, welche uns in vielen Spielen schon gefehlt hat.

        Ob er allerdings bleibt ist zu bezweifeln. Auch wenn sein Flirt mit Zürich doch heiss war, hat er einen gültigen Vertrag in der KHL. Hatten aber Tambellini, Forster und Brule natürlich auch… Wir werden sehen…

  4. Du hast schon recht – es wurde immer besser… wir werden sehen, allzu traurig wäre ich jetzt nicht wenn er wieder zu Mütterchen Russland zurückkehren würde. Wenn er allerdings bleiben würde wäre es schon toll wenn er etwas an seinem Speed arbeiten könnte über den Sommer…

    Mal sehen was der Nilsson bringt…

    • Meinst Du Ulmann? Falls Du Tim Ulmann meinst, der ist bereits 25 Jahre alt und ist zwar Topskorer in der NLB von GCK, aber konnte sein Potenzial irgendwie nie richtig ausspielen.

      Stand schon mehrfach am Rande der ersten Mannschaft, verpasste es dann aber jeweils sich dort durchzusetzen und eine gute Visitenkarte abzulegen.

      Weiss halt nicht, ob er es noch hinkriegen kann, wird schwierig für ihn. Auch wenn er ein ganz symphatischer Junge ist.

  5. Hächler und Baltisberger unbedingt fördern!
    Baltisberger ist wohl eines er grössten Talente, welches dr Zett je hatte. Und Hächler zeigte im Playoff einige gute Partien. Von Stoffel und Schnyder könnte ich mich gut verabschieden.
    In der Offensive Kenins von Beginn weg der Saison in den ersten beiden Linien. Für mcih war er im diesjährigen Playoff wohl einer der besten Spieler.
    Schäppi sollte auch mehr Eiszeit bekommen.
    Wird man die jungen nächste Siason nicht fördern, so wird es diese wegziehen. Was wohl ein kapitaler Fehler wäre.
    Sowie es Sami El Assoui wegzog..

    Betreffend Ausländer aus Amerika bin ich skeptisch. Weder Lashoff noch Brule konnten sich bewähren. Shannon hattte eine etwas durchzogene Saison.
    Lieber MicFliker verpflichten oder einer wie Omark. Richtige Scorrer.

    • Was denkst du denn wo Omark und MicFliker hergekommen sind? Die sind auch nicht an Bäumen gewachsen, Omark kam von den Edmonton Oilers und MicFliker von Washington. Ich hätte natürlich auch gerne Spieler wie diese beiden aber der ZSC hatte einfach Pech/Unvermögen oder was auch immer! Es bräuchte einfach mal einen Ausländer der voll einschlägt! Ausserdem fände ich es toll wenn auf den Ausländerpositionen wieder mehr Konstanz herrschen würde. Woher die Ausländer kommen ist sowas von egal ich erwarte einfach eine gewisse Leistung und ich denke in Amerika würde man sicher fündig! Ich bin für neue Namen 😉 Betreffend Shannon er war nicht der grosse Skorer aber ich finde ihn unverzichtbar! Toller Typ riesen Fighter sowohl im Power wie auch Boxplay! Er war der Lenker des Spiels! An ihm werden wir noch viel Freude haben. Kennins war für mich die grösste positive Überraschung er ist wirklich top und gehört in eine der ersten beiden Linien!

  6. Was ist eigentlich mit Ulmer ? Der war in der Vorbereitung wirklich klasse. Hächler hat absolut eine Chance verdient, war in den Playoffs einer der besten, speziell in Powerplay Situationen.

  7. Nun erstmal danke für den Bericht. Hab das mmit Salis auch gelesen, wegen den zwei Verteidigern, sehe aber den Grund wesshalb wir Verteidiger brauchen überhaupt nicht. Defensiv sind wir absolut gut Ausgestattet, was wir brauchen wäre mal so ein richtiger Knippser. Einen Ritchie oder einen Bykov.
    Auch einen Blueliner sehe ich nicht als nötig. Als Blindi damals wechselte war er einer der besten Blueliner der Liga, aber bis jetzt klappt es ihm noch nicht so recht. Auch Geering hat bewiesen das er das kann und Maurer ist auch einer der über einen satten Schuss verfügt.
    Keine Ahnung ob ich das falsch interpretiere, aber wenn überhaupt Ausländer holen dann mit Sicherheit im Sturm.
    Auch habe ich das Gefühl man müsste mal den Posten des Sportchefs neu besetzen. Irgendwie hat Salis nicht so recht den Durchblick.
    Seine Bilanz ist ziemlich durchzogen. Ich bin gespannt wie lange das noch geht 😉

    Einziger Trostpunkt diese Saison ist wohl Shannon ! Hat eine Superleistung gezeigt und war meiner Meinung nach Massgeblich an unseren „Erfolgen“ beteiligt.

    Na dann bin ich jetzt auf eure Meinungen zu meiner Meinung gespannt 😉

    Lg

    Simi

    • Meinst Du Ulmann? Falls Du Tim Ulmann meinst, der ist bereits 25 Jahre alt und ist zwar Topskorer in der NLB von GCK, aber konnte sein Potenzial irgendwie nie richtig ausspielen.

      Stand schon mehrfach am Rande der ersten Mannschaft, verpasste es dann aber jeweils sich dort durchzusetzen und eine gute Visitenkarte abzulegen.

      Weiss halt nicht, ob er es noch hinkriegen kann, wird schwierig für ihn. Auch wenn er ein ganz symphathischer Junge ist.

    • Bezüglich Verteidiger stimme ich voll und ganz mit Dir überein Simi.
      Blindi, Geering und Maurer haben definitiv einen guten „Rums“ von der blauen Linie. Aber ein klassischer Blueliner, wie es Nummelin ist oder war, fehlt uns schon. Die Frage ist aber auch, ob man alles haben kann.
      Und klar, der Fokus liegt bezüglich Ausländer im Sturm.

      Wegen des Posten des Sportchefs ist dies halt immer eine spezielle Frage. Sehe Salis sArbeit eigentlich nicht in so einem schlechten Licht.

      Shannon ist definitiv eine positive Geschichte! Freu mich auf ihn nächste Saison!

  8. Guter Bericht. Ich dachte Steve hätte einen neuen Vertrag für 1 Jahr plus Option? Matt… omg!! Der war super als er nicht gespielt hat. Ich finde auch das man die Jungen etwas forcieren sollte bevor alle wieder abgeworben werden oder davon laufen. 4-3-2 Ausländer, hmm. Glaube das wir in der abgelaufenen Saison oft genug gesehen hat, dass wir über genügend Potenzial verfügen um diese Löcher zu füllen. Was aber fehlt ist Routine vor dem gegnerischen Kasten. Wenn man sieht wie einfach andere Team’s zum Torerfolg kommen wäre mein Wunsch uns da zu verstärken.

  9. Wenn man die vergangene Saison betrachtet, muss man klar festhalten, dass es im Sturm fehlt. Es braucht einen Knipser oder auch zwei. Man hat in vielen Spielen zu viele Chancen gebraucht um das Tor zu erzielen, dementsprechend sind div. Spiele in die Gegenrichtung verlaufen. Lehtonen oder auch McFliker wären eine Variante, von Gamache würde ich abraten.(Hang zu einer Diva)Verteidigung würde ich mal so stehen lassen, vor allem Hächler und Schnyder haben einen guten Job erledigt in den Playoffs. Ob Gobbi zurück kommt, man siehts.Eine Rotation sollte es auch in den Sturmreihen geben, Kenins und Schäppi in Linie 1 oder 2. Meiner Meinung nach, sollte der Z mit zusätzlichen 2 Ausländischen Stürmer die Saison beginnen und je nach Verlauf der Quali ev. noch einen Verteidiger unter Vertrag nehmen.

  10. Hallo Sven, ja ich meinte Tim Ulmann – Danke für die Korrektur :-)Ich habe ihm gerne zugesehen und villeict geht bei Ihme der Knopf auf wie damals bei Cunti 🙂 Ein weiterer Lichtblick war sicherlich auch Wick, besonders in den Playoffs war er der eigentliche Antriber und Kämpfer. Als Verteiger bin ich zufrieden mit Maurer und Trachsler, besonders Maurer hatt einen sehr guten Schuss von der Blauen Linie.

  11. Lösched doch dä Start Saison 2013/14 Countdown! Bricht eim ja sHerz 🙂 Wie söll ich mich nur so lang beschäftige 🙂

  12. Meiner Meinung nach hatten wir eine schwache Defensive in der letzten Saison und mit Seger und Geering nur 2 Topcracks. Dummerweise mussten die beiden andauernd die Fehler von Lashoff und Blindi ausbügeln. Lashoff war ein Ärgernis und Blindi ist seit seiner Rückkehr nur noch ein Schatten von früher. Schnyder und Maurer waren in der Quali gut, aber in den Playoffs vom Tempo überfordert. An die Seite von Schnyder und Maurer hätte je ein erfahrener Crack gehört, aber die waren schon mit Lashoff und Blindi genug gefordert. McCarthy war ein Notnagel und ich hoffe er bekommt keinen Vertrag mehr. Somit sehe ich in der Defensive Seger, Geering, 2 Ausländer, Blindi (vielleicht schafft er den Turnaround doch noch), Maurer und um den 7. Platz sollen sich Stoffel, Schnyder, Hächler usw. streiten. Jemandem einen Platz im Team geben nur weil er Jung und ein Talent ist? Nein, die sollen sich durchsetzen.

    • Nur weil er jung und ein Talent ist? Hast du Hächler und Baltisberger spielen sehen? Ich will garantiert nicht das sie einen Platz kriegen weil sie jung sind. Trotzdem das sie im Playoff ins kalte Wasser geworfen wurden waren sie in den wenigen Einsätzen eben nicht vom Tempo überfordert das sind einfach 2 Top Spieler die jetzt eine Chance verdienen. Ich denke von Blindenbacher kann man sicher eine Steigerung erwarten und ich weiss nicht was dein Problem mit Maurer ist aber ihn fand ich immer abgeklärt und souverän hat mich diese Saison positiv überrascht. Ein Ausländer in der Defensive reicht vollkommen.Wie wärs den in etwa so: Seger/Neuer Ausländer
      Geering/Maurer
      Blindenbacher/Hächler
      Baltisberger/Stoffel,Schnyder,Gobbi oder wer auch immer. Es wäre zumindest ein Versuch Wert.

  13. In der Offensive schmerzen mich die Abgänge von Ambühl (Heimwehbündner) und Tambellini (Mr. Davonlauf) am meisten. Bei Monnet (Fründinnachlauf) hält sich der Schmerz in Grenzen (nimmt mich Wunder ob er es in Fribourg in die 1. oder 2. Linie schafft). Für die Offensive wünsche ich mir einen Top-Ausländer (wer nicht?) und allenfalls einen guten Schweizer Einkauf. Ansonsten gibt es auch hier die klare Ansage an die Nachwuchsspieler: Es werden keine Geschenke verteilt. Sie sollen sich aufdrängen und durchsetzen. Und ich denke, dass werden sie auch machen.

  14. Ich kann mich der Mehrheit der Kommentare hier Anschliessen:

    Die Verteidiger Frage ist für mit mit dem Nachwuchs beantwortet, Stoffel und Schnyder können weg, und die Jungen ran.

    Die Ausländerthematik ist schwieriger, wir brauchen 1 guten Scorer (ala Omark) Shannon sollte man unbedingt halten, für mich eine gute Sasion gezeigt, alles andere sollte man je nach Angebot auf dem Markt ausbauen, wir müssen nicht „irgendjemand“ holen, ich spiele Lieber mit 3 Top Ausländern als mit 4 schlechten.

    Für mich war Kenins der Mann der Playoffs, er hat mir insbesondere mit Cunti sehr gut gefallen.

Kommentare sind geschlossen.