Kann auch der zweite Matchpuck abgewehrt werden?

JubelDer Stein, welcher gestern allen Zürchern vom Herz gefallen war, hätte wohl das Fundament des Hallenstadions ins Zittern gebracht. Zwei Spiele, in welchem sich der ZSC abmühte und irgendwie immer glücklos scheiterte, wurden gestern honoriert und fünf Tore waren ein durchaus sehenswerter Ertrag für dieses so entscheidende Spiel. Mit dem Messer am Hals spielte der ZSC erneut stark auf, wurde im ersten Drittel aber wiederholt nicht belohnt. Im zweiten Drittel nahm das Team von Marc Crawford zuerst etwas das Tempo aus dem Spiel und es war offensichtlich die richtige Entscheidung. Drei Tore im Mitteldrittel hievte den gesamten Druck von den Zürcher Schultern und die Spielfreude war den Zürcher richtiggehend anzusehen. Wer die spielerisch bessere Mannschaft in dieser Serie ist – nicht nur auf das Spiel gestern bezogen – dürfte wohl nun auch beantwortet sein. Dass alles aber zählt nicht, wenn morgen nicht der dritte Sieg in dieser Serie folgt.

Nicht auf Arno’s Freakshow eingehen
Nachdem der ZSC gestern 5:0 führte, begann Arno del Curto doch noch mit seinem Theater, welches er zuvor 40 Minuten gut versteckt hatte. Er schloss die Türe der Spielerbank nicht, bei Zürich hätte es wohl eine 2 Minuten Strafe nach sich gezogen, der vermeintliche König von Davos schimpfte mit dem Schiedsrichter und reklamierte wie ein wütender Steinbock. Das Schlimme an der Geschichte: die Schiedsrichter fielen schon wieder auf dieses Theater hinein und hätte das Spiel nicht 5:0, sondern 2:0 gestanden, wer weiss, ob wir heute nicht ganz andere Schlagzeilen lesen müssten?

Jedenfalls sollten wir dieser Freakshow wenn immer möglich aus dem Weg gehen. Früh Tore schiessen, dem HCD wenig Freiraum zugestehen und sich nur wo nötig auf Keilereien einlassen, ist das richtige Mittel dazu. Wie es geht, haben die Zürcher ja gestern eindrücklich bewiesen und dann darf Arno auch weiterhin den Hampelmann an der Bande machen. Nach gestern dürfte aber auch Arno klar sein, wenn sich der ZSC auf sein eigenes Spiel konzentriert, dann hat der HCD kaum Chancen diese Serie zu gewinnen – trotz einem 3:2 Rückstand!

2 Gedanken zu „Kann auch der zweite Matchpuck abgewehrt werden?

  1. Mit einem frühen Tor und einem diszipliniertem Spiel sollte ein Sieg morgen möglich sein. Allerdings möchte ich noch erwähnen, dass Flüeler gestern sackstarch war. Auch von Flüeler braucht es morgen wieder eine sehr gute Leistung! Vorne fallen die Tore schon irgendwann, Geduld zeigen, nicht auf Provokationen eingehen, faire Checks und faires Spiel, dann beisst der HCD in den Schnee.

    Wird verdammt spannend, aber ein 7. Spiel hätte diese Serie verdient…

  2. Das der Arno keine Strafe gekriegt hat fand ich auch erstaunlich, aber das zeigt doch eigentlich nur das Sie Angst haben! Der Bock hat den Atem im Nacken !! Frei spielen und Serie kehren! AUF GEHTS!

Kommentare sind geschlossen.