Sieg Nummer 1 für den HCD

ZSC – HC Davos 2:3 (1:1; 1:1; 0:1)
20130302_scb-zsc__DSC5750Endlich ging es heute los, das lange Warten über 50 Qualifikationsrunden hatte ein Ende. Wie im letzten Jahr traf der ZSC zu Beginn der Playoffs auf den HC Davos – diesmal aber mit etwas veränderten Vorzeichen. Ging der ZSC letztes Jahr noch als klarer Aussenseiter, von welchem nur wenig erwartet wurde, in die Serie, so ist die Ausgangslage in diesem Jahr sicher weniger klar verteilt. Der ZSC kann sich also nicht mehr auf seine Aussenseiterrolle stützen, sondern er muss in die Verantwortung treten um den HCD zu bezwingen.

Zu Beginn tasteten sich die beiden Teams ab, beide wollten zuerst etwas das Spiel des Gegner abwarten. Die Checks wurden zwar ausgeteilt, aber die Offensive vorderhand noch etwas geschont. Der Z mit ganz leichten Vorteilen, welche aber nach 13 Minuten hinfällig wurden. Bürgler erzielte nach herrlichem Durchspiel den ersten Treffer in dieser Serie. Nun löste auch der ZSC etwas die Bremse und kam in der 19. Minute zum Ausgleich. Nach einer 4 gegen 4 Situation hatten die Zürcher vier Sekunden Powerplay und dies reichte dem ZSC für den Ausgleichstreffer. Nun war der Z im Spiel und die Emotionen in der Partie angekommen.

Der ZSC verpasst im Mitteldrittel die Führung
Ähnliches Bild im zweiten Abschnitt, der Z etwas besser, aber der HC Davos mit dem Führungstreffer. In der 24. Minute fuhren die Gäste einen Konter und führten bereits wieder. Positiv war, dass der Z erneut zu einer Reaktion fähig war. In der 34. Minute lag die Scheibe zum zweiten Mal hinter Genoni. Bastl erwischte ihn in der hohen Ecke und brachte damit das Hallenstadion zum Kochen. Nun sprach kurzfristig alles für den ZSC; die Stimmung und das Momentum, aber das Führungstor fiel nicht. Auch Wick meinte im Nachgang: „Es gab ein, zwei Momente in welchen das Publikum uns richtiggehend pushte. Diese hätten wir nutzen müssen“.

Ein unglückliches Tor zur Entscheidung
Im letzten Abschnitt fehlte dann irgendwie das gewisse Etwas. Die letzte Konsequenz war bei beiden Teams nicht auszumachen und so kam es, wie es kommen musste, ein Prellpuck landete in der 46. Minute im Tor von Flüeler. Der Treffer war weder zwingend noch schön herausgespielt, aber er zählte eben! Und so feierte der HCD seinen ersten Sieg in dieser Serie.
Die Leistung des ZSC darf als in Ordnung, aber noch nicht als ausreichend für die Playoff bezeichnet werden. Individuell ist der ZSC dem HCD überlegen, aber als Team trat der HCD heute kompakter und besser auf!

 

Gallery

 

Ein Gedanke zu „Sieg Nummer 1 für den HCD

  1. schad gsi!

    text sehr fair gshribe! bi mir hets na meh hurensöhne hcd dine gha aber das het ned passt 😀

    interview au fair!

    chered die serie! 4:1 ZÜRI!!

Kommentare sind geschlossen.