Die Ausgangslage für den nächsten Dienstag

Noch eine Qualifikationsrunde ist zu absolvieren, der ZSC sicher am Ende auf dem vierten Platz, aber wer wird sein Gegner? Das Spiel in Bern verkommt für den ZSC mit dieser Ausgangslage zu einem Vorbereitungsspiel für die Playoffs. Hinten dagegen, zwischen Rang 5 und 7 ist noch alles offen. Sowohl Genf, Davos wie auch Lugano kann der Gegner im Playoff-Viertelfinal heissen. Wir schlüsseln kurz auf, mit welchen Ergebnissen wer der erste Gast im Zürcher Hallenstadion wird.

Die letzten Partien:
Davos – Ambri
Lugano – Kloten
Langnau – Genf

Poleposition HC Lugano:
Vor dem letzten Spieltag liegen der HC Lugano in der Poleposition um den fünften Platz. Solange der HC Lugano gegen die Klotener drei Punkte holt, ist die Sachlage klar. Sicher ist dies aber auch nicht, denn die Luganesi haben die letzten drei Heimspiele alle verloren. Allgemein waren die letzten sieben Spiel durch die konstante Inkonstanz geprägt. Sieg und Niederlage lösten sich jeweils ab, gestern der Sieg gegen Rapperswil und nun am Dienstag? Eine erneute Niederlage?

Lauerstellung HC Davos:
Punktgleich, Gleichstand im Direktduell, aber mit dem deutlich schlechteren Torverhältnis, die Davoser können nur dann auf Platz 5 vorstossen, wenn Lugano Punkte liegen lässt. Gewinnt Davos gegen Ambri, welche aber die letzten beiden Partien erfolgreich beenden konnten, und Lugano lässt Punkte liegen, dann wird der HCD der Gegner am kommenden Samstag. Die Davoser scheinen kurz vor den Playoffs doch noch in Form zu kommen, drei der letzten vier Partien konnte das Team von Arno del Curto gewinnen.

Der dritte im Bunde – HC Genf-Servette:
Das Team von Chris McSorley liegt mit 77 Punkten unmittelbar hinter Lugano und Davos. Gegenüber Davos haben die Genfer einen grossen Vorteil, sie haben alle vier Direktduelle gewonnen. Dagegen ist das Head to Head gegen Lugano ausgeglichen. Sind Davos und Genf nach der Partie vom Donnerstag punktgleich vor Lugano, dann wird der HC Genf-Servette der Gegner sein in den Viertelfinals.

Alles klar? Und hier noch unser Tipp:
5. HC Genf-Servette 80 Punkte
6. HC Davos 80 Punkte
7. HC Lugano 79 Punkte

 

5 Gedanken zu „Die Ausgangslage für den nächsten Dienstag

  1. Auch wenn Davos 100:0 gewinnt, wären sie im Falle eines Luganosieges immer noch nur auf Rang 6. Torverhältnis hin oder her, bei den Direktbegegnungen haben sie einen 5:7 Rückstand.

    • den hesch aber bald es leers Hallestadion wenn grad nomal 2 oder 3 mal det une usswerts isch…

Kommentare sind geschlossen.