Der vierte Sieg in Serie

ZSC – HC Lugano 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)

Mit dem Sieg nach Verlängerung gegen den EV Zug haben die Zürcher ihre Position in der Tabelle weiter gefestigt. Das Sonntagsspiel gegen den HC Lugano war das letzte Heimspiel vor der Nationalmannschaftspause und bis 16. Februar. Ein Sieg vor den eigenen Fans war also anzustreben, nicht nur um den dritten Platz weiter zu festigen, sondern auch um dem Zürcher Publikum einen würdigen Abschluss vor der langen Pause zu zeigen.

In den ersten Minuten sah es dann auch nicht schlecht aus für dieses Unterfangen. Der ZSC hatte gute Chancen für den Führungstreffer, aber es blieb – wie es sich schon fast gehört für ein Spiel am Sonntagnachmittag – lange torlos. Zwar agierte der Z besser, doch die Tore blieben trotz guten Chancen aus.

Zwei Tore reichten zum Sieg
In der 22. Minute hatte dann Cunti die beste Chance in diesem Spiel. Doch er brachte die Scheibe nicht über den Schoner von Flückiger. Damit nahm dieser Nachmittag seinen Lauf. Erst in der 33. Minute gab es einen Jubelschrei im Zürcher Hallenstadion. Ambühl versenkte die Scheibe nach einem guten Zuspiel von Cunti mit dem Bein. Doch es war auch in der Wiederholung keine Kickbewegung zu sehen. Der Treffer zählte also und das Spiel war damit lanciert. Doch es ging im gleichen Takt weiter. Zürich besser, aber weiterhin wenig Tore in diesem Spiel.

Dieser Spielstand überdauerte bis zur 56. Minute und dem Siegestreffer von Bühler. Baltisberger lenkte einen Pass von Seger auf Flückiger und Bühler stand für den Abpraller bereit. Es war die Entscheidung und trotz drei Punkten kam heute nie wirklich Stimmung in der Halle auf. Dennoch waren die drei Punkte wichtig. So stabilisiert der ZSC seinen dritten Rang. Die nächste Chance auf Punkte gibt es bereits am Dienstag im Spiel gegen Ambri-Piotta. Aber Achtung: Die Leventiner sind in Form.

Ein Gedanke zu „Der vierte Sieg in Serie

  1. Endlich werden Punkte eingefahren, mit zwei Siegen gegen Ambri und Genf nächste Woche ist wohl der Heimvorteil gesichert. Danach kann am System für die Playoffs gearbeitet werden. Auch wenn die Defensive stabiler geworden ist, in den Playoffs muss Flüeler viel besser beschützt werden.

    Die momentanen Leistungen sind ordentlich, aber das Potential ist noch lange nicht ausgeschöpft. Ich bin gespannt ob es noch so ein 100% Spiel vor den Playoffs gibt, jedenfalls muss der ZSC sich vor Niemanden fürchten, mit Heimvorteil in den Playoffs ohnehin nicht!

    Was meint ihr so?

Kommentare sind geschlossen.