Spielerbeurteilungen Teil 8: Bärtschi, Kenins und Lashoff

Zum Abschluss unserer 8-teiligen Serie möchten wir Euch noch die Spieler Bärtschi, Kenins und Lashoff näher bringen. Morgen geht es ja dann bereits weiter mit den ersten Spielen in der Eishockeysaison 2012/13. Wir hoffen Euch hat die Serie mit den Spielerbeurteilungen etwas unterhalten.

Bisherige Beurteilungen:
25.12.2012 Blindenbacher und Geering
26.12.2012 Monnet und Cunti
27.12.2012 Seger und Shannon
28.12.2012 Schäppi und Wick
29.12.2012 Flüeler und Brown
30.12.2012 Bastl und Baltisberger
31.12.2012 Ambühl, Maurer und Trachsler

#29 Matt Lashoff
Statistik:
Saison 12/13: 33 Spiele, 1 Tore, 5 Assists, 6 Strafminuten, -5 Bilanz

Bewertung: ungenügend

Begründung:
Wie Brule und Shannon ist Lashoff von Übersee gekommen und sollte den Wegzug von McCarthy kompensieren. Aber Lashoff sorgt in diesen bisherigen 33 Partien mehr für Aktion in der Defensive, denn für Ruhe und Ordnung. Viele Abspielfehler, auch im Powerplay an der blauen Linie unsicher und vorne ebenfalls nicht in irgendeiner Art überragend. Lashoff ist aktuell seine Ausländerlizenz, welche er besetzt, schlicht nicht wert. Mit 188cm und 94kg könnte er ebenfalls durch ein physisches Spiel auftrumpfen, doch selbst da ist der Amerikaner nur Durchschnitt.

#71 Patrik Bärtschi
Statistik:
Saison 12/13: 34 Spiele, 6 Tore, 5 Assists, 4 Strafminuten, -5 Bilanz
Total NLA: 449 Spiele, 178 Tore, 180 Assists, 256 Strafminuten, -7 Bilanz

Bewertung: ungenügend – genügend

Begründung:
Bärtschi ist eigentlich der klassische Scorer, welcher durchaus in einer Saison 20 Tore und mehr erzielen kann. Gemessen daran, ist die Leistung des 28-jährigen nicht genügend. Mit 86 Torabschlüssen hätte Bärtschi eigentlich die Chancen, welche er für seine Tore benötigt, doch er ihm fehlt zurzeit die Kaltblütigkeit und Coolness vor dem gegnerischen Tor. Auch ansonsten kann Bärtschi mit der laufenden Saison kaum zufrieden sein, wird es wohl auch statistisch seine schlechteste Saison, in welcher er nicht von Verletzungen geplagt war.

#91 Ronalds Kenins
Statistik:
Saison 12/13: 29 Spiele, 2 Tore, 6 Assists, 2 Strafminuten, +1 Bilanz
Total NLA: 91 Spiele, 8 Tore, 22 Assists, 56 Strafminuten, +10 Bilanz

Bewertung: gut

Begründung:
Leidet aktuell unter wenig Einsatzzeit von Marc Craworfd. Eigentlich hätte der Lette genügend Talent um auch beim ZSC eine wichtige Rolle einzunehmen, setzte er sich doch in der letzten Saison – es war im übrigen seine erste komplette Saison in der NLA – gleich richtig durch. Nun aber wurde der Aufwärtstrend von Kenins deutlich gestoppt. Dennoch zeigt der Lettische Nationalmannschaftsspieler immer viel Herzblut und Leidenschaft. Er ist immer der erste, wenn es um die Verteidigung seiner Teamkameraden geht. Bestes Beispiel dafür war Blasers Check an Ambühl, welchen Kenins unmittelbar bestrafte. Trotz wenig Eiszeit und damit verbunden auch weniger offensiver Produktivität eigentlich eine gute Saison.

Ein Gedanke zu „Spielerbeurteilungen Teil 8: Bärtschi, Kenins und Lashoff

  1. ehrlich ich finde die kurzen eiszeiten nicht gut meint Craworfd er könne mit 2 linien den pokal holen. für mich einfach nicht logisch

Kommentare sind geschlossen.