Der zweite Derbysieg innert Wochenfrist

EHC Kloten – ZSC 3:4 (0:0, 3:3, 0:1)

Beim zweiten Derby innert Wochenfrist, dem ersten in der Qualifikation, wollten sich die Zürcher den Frust von der gestrigen Niederlage von der Seele schiessen. Und die Zürcher Fans wollten ihr Team zu diesem Sieg tragen! Der Gästesektor beinahe ausverkauft und die Stimmung entsprechend gut.

Im ersten Drittel gab es noch keine Tore zu sehen. Die Zürcher waren zwar spielerisch besser, aber ohne die letzte Konsequenz vor dem Tor. Das grosse Potenzial dieser Mannschaft blitzte aber immer weider auf.

Torreiches Mitteldrittel
Weniger gut starteten die Zürcher in den Mittelabschnitt. Nach 24. Minuten führte Kloten das erste Mal in dieser Partie. Der Z geschockt und nur vier Minuten später mit einem erneuten Gegentreffer! Es kehrte schon fast etwas Resignation ein nach diesem Treffer. Aber Wick änderte dies nur Sekunden danach, gegen zwei Klotener setzte er sich durch und verwertete vor Rüeger souverän. Und plötzlich lebte der Z wieder!

Weiter ging es mit den Toren. Diesmal – in der 30. Minute – war es wieder Kloten, die denn Abstand wieder herstellten. Aber auch dieses Resultat war nicht das Ende dieses Drittels: Shannon behielt im Powerplay die Übersicht, Rüeger lag bereits am Boden, und verwertete zum erneuten Anschlusstreffer. Und weil es so schön war, erzielten die Zürcher auch noch den Ausgleichstreffer. Es war wieder Roman Wick, der eine Powerplaychance der Zürcher nutzte und zwei Minuten vor Drittelsende eine Euphoriewelle der Zürcher auslöste.

Shorthander zum Sieg
Im Schlussabschnitt setzten die Zürcher noch einmal einen Gang zu, hatten sogar eine Gelegenheit in doppelter Überzahl, aber scheiterte vorderhand noch an Rüeger. Erst in der 53. Minute, und einem Powerplay von Kloten, brachten die Zürcher den Siegtreffer zu Stande. Schäppi verwertete ein Abpraller von Rüeger, welcher durch einen Schuss von Bastl erzwungen wurde.

Damit war der Sieg im Trockenen. Der zweite Derbysieg in Folge tatsache!

Ein Gedanke zu „Der zweite Derbysieg innert Wochenfrist

Kommentare sind geschlossen.