Auf in das erste Wochenende der Saison 2012/13!

Am Mittwoch ist dem ZSC ein erfolgreicher Auftakt in die neue Saison gelungen. Beim 3:1 vor heimischer Kulisse machten insbesondere Roman Wick und Lukas Flüeler einen starken Eindruck. Über das gesamte Spiel gesehen war der Sieg mehr als in Ordnung und die Zürcher damit bereits mit dem ersten Erfolgserlebnis.

Rapperswil mit zusätzlicher Routine
Weitere von eben diesen Erfolgserlebnissen dürfen an diesem Wochenende gerne dazukommen. Tritt der ZSC doch, nach dem er heute sein zweites Heimspiel bestreitet – diesmal gegen Rapperswil, morgen Samstag bereits zum ersten Derby an.

Bei Rapperswil Jona stehen einige Altbekannte im Kader. So spielt zum Beispiel David Aebischer, welcher nach einem erneuten Versuch in der NHL Fuss zu fassen, sein Ziel Übersee wohl endgültig auf Eis legt. Aber auch sonst haben die St. Galler einiges an Erfahrung in die Mannschaft transferiert. So sind mit Peter Sejna und Juraj Kolnik zwei neue Spieler im Aufgebot, welche ebenfalls eine Vergangenheit beim ZSC hatten. Daneben steht mit Robbie Earl ein verrückter Amerikaner in der Startaufstellung.

Kloten mit fragwürdiger Rettung
Etwas anders sieht dies beim EHC Kloten aus: Die Kantonsrivalen hatten das Ende der Vereinsgeschichte bereits vor den Augen, da traten mit Gaydoul und Matter zwei potente Investoren auf den Plan. Es war eine Rettung in letzter Sekunde und sie dürfte dem Zürcher Eishockeysport gut tun, aber sie fand unter Umständen statt, welche durchaus einen faden Nachgeschmack hinterlassen. Entsprechend dürften auch die Emotionen in der Halle hoch zu und her gehen. Für den EHC ist es das erste Heimspiel seit der „zweiten“ Vereinsgründung im Sommer 2012.

Egal, die Klotener dürften dieses Jahr wieder vorne mitmischen. Grosse Verluste an Qualität mussten die Klotener nicht verkraften.

Wir dürfen ein spannendes und hart umkämpftes Wochenende erwarten, welches hoffentlich wieder einiges an Punkte für den Zürcher SC einbringt!

„Uf gahts is erschte Wochenänd mit Eusere Liebi em ZSC!“

 

2 Gedanken zu „Auf in das erste Wochenende der Saison 2012/13!

  1. Zitat „Egal, die Klotener dürften dieses Jahr wieder vorne mitmischen. Grosse Verluste an Qualität mussten die Klotener nicht verkraften.“

    naja, ich halte da mal kräftig dagegen und setze den tipp ab, dass die flieger dieses jahr sich heftig um die playoff-quali balgen werden mit servette, biel & rappi. ich wage mal die prognose, dass die sogar in’s play-out müssen ende jahr.

    also die verluste in form von zwei ausländern (spielen jetzt nur mit zwei im moment), wick, kellenberger, jaquement & winkler sind nicht halbwegs kompensiert worden.
    ok vielleicht ist die verteidigung ligaweit sicher noch eine der besten und mit vongunten und stoop stiessen zwei gute neue dazu. haben aber nur 8 erfahrene verteidiger im kader – au backe bei verletzungen.
    vorne im sturn haben sie massiv an qualität eingebüsst und das werden sie spüren, wenn sie eben nur noch sehr wenige kisten machen können. der zweite ausländer im moment – dä emil – (santala ist ja noch länger off) – ist eigentlich auch eher ein defensiv kompetenter mann als offensiv-spektakel macher.
    dort wird es ihnen weh tun – vorne im sturm und die fehlenden tore dürften ein verfehlen der playoff’s verursachen.
    ganz komisch und sehr gewagt, finde ich auch, dass man einen auf diesem niveau total unerfahrenen trainer an die bande stellt. der hatte bisher meines wissens lediglich junioren-mannschaften gecoacht und ist zudem auch noch ziemlich jung.
    viel spass dann bei den internen machtkämpfen mit den diven jenny, lemm & co.
    auch hier wage ich die prognose, dass der trainer noch vor ende saison ausgetauscht werden wird. mir komplett unverständlich, wie man den fige rausschmeissen konnte. bin ja auch kein kloten und fige fan – aber der fige hat sicher mehr erfahrung und kompetenz als der neue und als ehemaliger assistenztrainer wäre er sicher auch bezahlbar gewesen. aber deren entscheidung – soll ihnen mächtig weh tun.
    uns wird es sehr freuen, die klötis mal in’s playout verabschieden zu können im februar 🙂
    aber vielleicht täusche ich mich ja auch und die klotener überraschen positiv.
    uns egal – vollgas zsc und auf drei weitere punkte heute abend!

    • ist noch witzig – habe gerade auf hockeyfans den folgenden artikel gelesen:
      http://www.hockeyfans.ch/hintergrund/artikel/308

      lustig – das deckt sich in etwa ziemlich gut mit meinen aussagen.
      (hab’s aber nicht dort abgekupfert 😉

      irgendwie beruhigend für mich, dass ich nicht komplett neben den schuhen stehen sollte mit meinen oben gemachten aussagen 😉

Kommentare sind geschlossen.