HC Davos – ZSC 2:4 (1:1, 1:0, 0:3)

Die Ausganslage war klar: Der HCD ist klarer Favorit! Doch die rund 300 Personen aus Zürich sorgten bereits vor dem Anpfiff für den ersten Erfolg. Die mitgebrachte Choreo war deutlich geiler als jene des Heim-Team.

Choreo der Zürcher in Davos

Choreo der Zürcher in Davos

Als ob dies auch die Mannschaft beflügelte, legte der Z einen starken Auftritt ins Davoser Eis und nach nur 10. Minuten war Pittis bereits erfolgreich. 0:1 – der Gästesektor tobte. Es war der erste Powerplaytreffer seit Ewigkeiten. Die Freudenschreie waren noch nicht erstummt, da lag die Scheibe auch ein erstes Mal hinter Flüeler. Zwar waren die Zürcher besser, aber mit dem Unentschieden nach 20 Minuten nur schlecht bedient.

Im Mitteldrittel wurde es vorerst aber nicht besser und nach 23. Minuten war es Back, der Davos in Führung brachte. Er profitierte von einer Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Pittis und es lief wie erwartet. Zürich am Drücker und Davos mit dem Tor!

Auf zum Schlussdrittel: Dort kippte das Momentum in der 46. Minute. Monnet mit der schönen Übersicht, Schäppi mit dem sofortigen Schuss und schon lag die Scheibe zum Ausgleich im Netz. Nun aber setzte das Heimteam wieder voll auf Offensive und Flüeler war mehr als einmal im Zentrum der Ereignisse. Das Spiel neigte sich dem Ende zu und da bewies Kolnik das erste Mal seine Genialität im Zürcher Dress. Von hinter dem Tor brachte er die Scheibe via Genonis Ausrüstung ins Tor. Fertig mit der Ruhe – der Gästesektor wankte! Etwas mehr als eine Minute vor Schluss lag der Z wieder in Front.

Noch aber hatte die Anzeige einige Sekunden zu bewältigen! Genoni machte einem zusätzlichen Feldspieler Platz und öffnete damit dem Z Tür und Tor! Bärtschi war es, der den entscheidenden Treffer in das verlassene Tor setzte!… Halten gab es keines mehr, alle im Glück und der erste Sieg im Trockenen! Danke Jungs – so machts Spass…!

Foto: Dominik Hew/zscblog.ch

Foto: Dominik Hew/zscblog.ch

Bilder sind jetzt in der Gallery: http://www.zscblog.ch/gallery/fotos-saison-1112/playoff-1112-hc-davos-zsc/

5 Gedanken zu „HC Davos – ZSC 2:4 (1:1, 1:0, 0:3)

  1. good news!!
    „Reto Von Arx wurde mit der Sirene zur ersten Drittelspause von Teamkollege Beat Forster an der rechten Hand angeschossen. Zwar spielte der 35-Jährige die Partie danach noch zu Ende, musste aber am Freitag operiert werden und steht dem Meister in den nächsten Partien nicht zur Verfügung.“

  2. yeah, war das ein geiler match!
    Die mannschaft spielte wie verwandlt, jeder gab einsatz!

    So kann man di ‚Steibokktschinggä‘ stürzen!

    Weiter so!

  3. an dieser stelle noch ein lob an hew!! das bild vom ausgleich ist ein hammer schnapschuss!!

Kommentare sind geschlossen.