EHC Kloten – ZSC 2:3 (0:0, 1:2, 1:1)

Es gibt fast keine Worte um die Bedeutung der heutigen Partie zu erklären. Kloten musste gestern gegen Bern eine 5:0-Klatsche hinnehmen und war auf Wiedergutmachung aus. Entsprechend plätscherte die Partie im ersten Drittel dahin. Tore gab es im Startdrittel keine.

Das änderte sich erst in der 30. Minute und einem herrlichen Pass von Bastl, welcher Monnet zum Führungstreffer versenkte. Nun hatte der Z die Begegnung unter Kontrolle und kam zu weiteren Möglichkeiten. Eine davon versenkte Murphy nach 36 Spielminuten in die Maschen. Nach einem „Durcheinander“ vor Rüeger traf er herrlich per Slapshot. Anschliessend folgte ein Timeout, jedoch nicht von Kloten, sondern von Hartley. Folge davon war ein Treffer für Kloten! Nicht gerade das erwünschte Resultat.

Allgemein drehte nun die Partie und Kloten wurde von Minute zu Minute besser. Diese Überlegenheit brachte dem Heimteam in der 52. Minute den Ausgleichstreffer ein. Eine 2:0-Führung war etwas gar leichtfertig verspielt! Doch ein Pass von Bärtschi in der 59. Minute landete vor dem Tor und dann irgendwie im Tor! Siieeeeeeg!!!

Drei Punkte aus Kloten waren gefordert und die Forderung wurde erfüllt!!!

6 Gedanken zu „EHC Kloten – ZSC 2:3 (0:0, 1:2, 1:1)

  1. zsc zsc zsc bi de chance churz vor em 1. Goal, erstmals chli Gänsehut die Saison… mir chönd ja au luut si! schad machted im hasta ned meh mit…

Kommentare sind geschlossen.