Rück- und Ausblick Teil 6: Sturm 3/3

Über Weihnachten und Neujahr möchten wir ein erstes Resümee über die bisherige Leistung des ZSC-Teams ziehen. Wir tun dies im Rahmen jedes einzelnen Spielers mit einer Note zu seiner bisherigen Saisonleistung mit Begründung und einem kurzen Ausblick auf das neue Jahr und der aktuellen Vertragssituation. Selbstverständlich sind diese Bewertungen und Meinungen subjektiv. Teilt uns also eure Meinung zu besagtem Spieler mit, ob ihr in besser oder schlechter beurteilen würdet.

Andres Ambühl #44:
Note: 5-
Begründung:
Kommt in seiner zweiten Saison immer besser in Fahrt. Kann durch seinen Speed und seine Grundschnelligkeit mehr und mehr Akzente im Zürcher Spiel setzten. Dies zeigt auch ein Blick auf seine Statistik: +6 und 12 Tore und 10 Assists sind eine ordentliche Bilanz.
Ausblick:
Scheint nun endgültig in Zürich angekommen zu sein. Nach dem letzte Saison noch viel Kritik auf ihn eingeprasselt ist, hat er die erwartete Steigerung erbracht. Hat noch bis Ende Saison 2012/13 einen Vertrag in Zürich.

Patrik Bärtschi #71:
Note: 3
Begründung:
Der klassische „Knipser“. Zurzeit leider aber nicht annährend in einer nennenswerten Form. Läuft seit dem letzten Jahr seiner Form mehr als hinterher. Nur gerade sechs Tore und acht Assists sind einfach nicht gut genug für Bärtschi. Sein Potenzial konnte er nur in der ersten Saison 09/10 beim ZSC unter Beweis stellen (25 Tore und 28 Assists in 49 Partien)
Ausblick:
Leider zeigt Bärtschi’s Formkurve nicht wirklich nach oben, denn eigentlich könnte genau er den Unterschied in einer Partie sein. Hat noch einen Vertrag bis 2014/15 und hoffentlich findet er bis nächste Saison wieder zu seiner Normalform zurück.

Blaine Down #72:
Note: 4+
Begründung:
Seine Weiterverpflichtung war im Sommer unklar, aber in dieser Saison machte er seinen Job nicht schlecht. Immer unter der Berücksichtigung, dass er erst 17 Partien absolvieren konnte. In den übrigen Spielen war er verletzt oder überzählig. In den übrigen Spielen traf er immerhin fünf Tore und verbuchte acht Assists.
Ausblick:
Ende Saison läuft sein Vertrag aus und eine Vertragsverlängerung ist mehr als fraglich. Kann in den entscheidenden Momenten meistens nicht überzeugen.

Patrick Schommer #84:
Note: 4
Begründung:
Wie viele seiner Teamkollegen schlug sich auch Schommer mit einer Verletzung ab. In den übrigen 26 Partien konnte der Stürmer, welcher durch seine unkonventionelle Lauftechnik auffällt, nicht überzeugen, wurde aber von Bob Hartley auch nicht richtig forciert.
Ausblick:
Sein Vertrag in Zürich läuft aus und wurde bereits vom HC Davos angeheuert.

Ronalds Kenins #91:
Note: 5
Begründung:
Eine der Entdeckungen beim ZSC in dieser Saison. Mit Jahrgang 1991 noch sehr jung und doch bereits eine augenscheinliche Person auf dem Eisfeld. Machte in seiner ersten Saison in bisher 34 Spielen bereits vier Tore und bereitete deren zehn vor.
Ausblick:
Der Vertrag von Kenins wurde bereits bis in die Saison 13/14 verlängert und das ist auch gut so, hat der Junior aus Lettland doch ein riesen Potenzial. Wird dem Zürcher Anhang in den nächsten Jahren noch viel Freude bereiten.

Michael Nylander #92:
Note: 4
Begründung:
Als Hoffnungsträger wurde Michael Nylander für bestimmte Zeit verpflichtet. Doch bereits beim ersten Training verletzte sich der NHL-Oldie und musste die ersten Partien auslassen. Auch in der Folge war Nylander nicht die gewünschte Verstärkung für den ZSC. Zwar besass er noch immer über eine grossartiges Puckkontrolle und eine gute Übersicht, aber es war alles etwas zu träge.
Ausblick:
Sein Kurzarbeitsvertrag bis Weihnachten wurde nicht verlängert.

3 Gedanken zu „Rück- und Ausblick Teil 6: Sturm 3/3

  1. DE KENINS BLIBT! sven, dafür wirsch du mir es witersmol müesse go bier hole 😉

  2. Denke nicht, staht ja. Isch nur na en Restposchte vom Copy-Paste vom Schommer gsi 😉 holsch halt Du mir es Bier 😉 Grund: billigi Propaganda! :p

Kommentare sind geschlossen.