Genf-Servette – ZSC 3:4 (1:0, 1:1, 1:2) n.P.

Es war verdammt wichtig am heutigen Abend zu bestehen und der Z startete etwas besser in diese Begegnung. McCarthy, Bärtschi und Gobbi besassen die grössten Möglichkeiten im ersten Drittel. Aber wie so oft in diesen Tagen erzielte das „falsche“ Team den ersten Treffer. Mercier mit einem Schuss vom Bullypunkt erwischte Flüeler in der 18. Minute.

Endlich, nach 22 Spielminuten, konnte sich auch der Z auf dem Spielblatt eintragen. Tambellini konnte im Slot abschliessen und war damit erfolgreich. Nun übernahm Genf wieder das Spieldiktat und durfte kurz vor Spielmitte einen Penalty schiessen. Aber Flüeler hielt. Kurz danach aber war auch er geschlagen, als Pothier im Powerplay von der blauen Linie traf.

Und es kam noch dicker im so entscheidenden Spiel. Erneut im Powerplay und erneut Pothier machten den dritten Treffer klar. Und so sanken die Hoffnungen auf eine Kehrtwende beim Zürcher Anhang auf den absoluten Nullpunkt. – Aber noch einmal stemmte sich das Team gegen die drohende Niederlage. Mark Bastl brachte mit seinem Tor die Hoffnungen zurück. Er konnte die ihm gewährten Freiheiten in Überzahl nutzen. Aber die Uhr lief gegen das Team von Hartley und als drei Minuten vor Schluss ein Z Spieler auf die Strafbank wanderte, war die Niederlage fast Tatsache. Da spielte es auch keine Rolle mehr als Genf auch noch zu einer doppelten Überzahl kam, oder doch?

Tambellini zog zum Konter an – zur Erinnerung immer noch in doppelter Unterzahl – und fand mit seinem Pass Seger! Ein Schuss und viele Schreie begleiteten den unfassbaren Ausgleich nach 59. Minuten!!!! Es musste zur Verlängerung kommen und da dort keine Treffer fielen, wurde auch noch ein Penaltyschiessen notwendig.

Auch dort war Tambellini der Matchwinner. Er verwertete den sechsten Penalty. Znd weil Flüeler den nächsten Versuch von Genf hielt, sicherte sich der ZSC den unglaublich wichtigen Zusatzpunkt! Wooow!

9 Gedanken zu „Genf-Servette – ZSC 3:4 (1:0, 1:1, 1:2) n.P.

  1. also der vigier spielt schon seit jahren in bern…. der mercier hatte den ersten topf gemacht… nur so als kleine berichtigung…

  2. Tambellini hat nur 1 Tor gemacht! Nr 2 war von Bastl auf Pass Pittis. Ich fordere mehr Renner und keine Fehler auf dieser Page.

  3. Kommt davon, wenn man in Genf war und nur die Hälfte mitbekommen hat. Danke trotzdem!

  4. Tamb isch euise Usländer aber was isch mit dä andere? Pittis naja aber die andere zwei gönd gar nöd. Monnet isch so was vo scheisse lieber dä abgäh und dä Bastl, Bühler, Ziegler usw

  5. herr treichl, haben sie gestern gar etwas getrunken? so viele fehler und dann nicht einmal erwähnt, dass es segers erstes tor in dieser saison war! ich erwarte ihr entschuldigungsschreiben per mail!
    trotzdem happy holidays!

Kommentare sind geschlossen.