Für drei Punkte nach Langnau!

Es sind die Siege wie am vergangenen Samstag, welche den Z wieder zurück auf die Erfolgsspur bringen. Viele Schüsse, konsequente Arbeit vor den Toren und schnelle Angriffsauslösungen während dem gesamten Spiel – so wie es bei den Boxplaytoren zu sehen war. Zusammengefasst: der Z glaubte an sich und an die Möglichkeit aus jeder Position ein Tor zu erzielen. Bildlich ist dies am besten mit dem dritten Treffer, demjenigen von Murphy, aufzuzeigen. Nach einem gewonnenen Bully erhielt Murphy die Scheibe und suchte für einmal schnörkellos den Abschluss. Resultat war ein Tor zwischen den Beinen von Conz hindurch – nicht schön, aber mit dem gleichen Wert wie jedes andere Tor.

Genau über diese Spielart wird der Erfolg in Langnau zu finden sein. Solide Defensivarbeit vor dem eigenen Tor und bei der Angriffsauslösung konsequent an die Möglichkeit ein Tor zu erzielen glauben. Frei nach dem Motto: Gib dem Puck eine Chance ins Tor zu gehen.

Gut stehen die Chancen für Zürcher aber auch darum, weil die Langnauer aus den letzten sechs Partien keine einzige für sich entscheiden konnte – dreimal erzielten sie dabei nicht einmal einen Treffer. Folge davon ist der Rückfall auf Platz 11 mit der Erkenntnis, dass die letztjährige Qualifikation für die Playoffs eben doch ein Exploit nach oben war. Beim Z sieht die Tabellenlage etwas komfortabler aus, aber auch er schwankt zwischen stabilem Mittelfeld und Strichkampf. Einige Siege in Serie – warum nicht gegen Langnau und Ambri – würden nicht nur dem Selbstvertrauen, nein auch dem Blick auf die Tabelle gut tun.

Auf geht’s also morgen Dienstag nach Langnau – zum zweiten Vollerfolg in Serie!

Ein Gedanke zu „Für drei Punkte nach Langnau!

Kommentare sind geschlossen.