Nylander’s Premiere als gutes Omen?

17 Punkte Rückstand! Soviel beträgt die Differenz bereits zum Spitzenreiter Kloten! Angesichts der Tatsache, dass erst 14 Runden absolviert sind, ist das bereits ein ordentliches Defizit.

Um die Spitzenposition geht es aber heute Abend gegen Zug höchstens für den Gegner, der nach Verlustpunkten auf Rang 1 liegt. Besonders die Heimstärke der Innerschweizer vermag zu beeindrucken. In den ersten sieben Auftritten vor heimischem Anhang verlor Shedden’s Team nie und musste nur gerade zwei Punkte abgeben. Auch bezüglich Powerplay muss sich der ZSC in acht nehmen, waren doch die Zuger in fast jedem dritten Überzahlspiel erfolgreich.

Beim ZSC gibt es aus statistischer Sicht deutlich weniger Erfreuliches zu berichten. Mit der Niederlage in Davos haben die Zürcher auch endgültig ihre positive Auswärtsbilanz beendet. Einzig der erstmalige Einsatz von Michael Nylander spricht für den ZSC am heutigen Abend. Bringt er eventuell den entscheidenden Input in die Mannschaft, um die Wende einzuläuten? Ansonsten gilt es nur zu hoffen, dass der Z früh in Führung geht, anschliessend einen zweiten Treffer nachlegen kann und so das nötige Selbstvertrauen geschaffen wird. Sollte sich allerdings der EVZ in einen Spielrausch kombinieren, dann wird es fast aussichtslos.

Die Ausgangslage ist klar: Der ZSC ist klarer Aussenseiter und hat nur wenige Chancen auf einen Sieg. Zum Glück aber entspricht die Ausgangslage nicht immer dem Ergebnis und der Sieger wird nicht anhand der Statistik, sondern aufgrund der Tore, gewertet.
Auf geht’s: ZSC suscht gar nüt!

+++Probevertrag auch für Steve McCarthy+++
Wie die offizielle Vereinshomepage berichtete, wurde heute auch McCarthy mit einem befristeten Probevertrag bis zum 5. November ausgestattet. Der kanadische Verteidiger wird voraussichtlich bereits heute sein Debut feiern.

2 Gedanken zu „Nylander’s Premiere als gutes Omen?

  1. Naja Blindi trägt aber auch die Verantwortung für den zweiten Gegentreffer. Egal, am Schluss zählt nur der Sieg.

Kommentare sind geschlossen.