ZSC – Kloten 0:5 (0:2, 0:0, 0:3)

Enttäuschung, Ernüchterung, Resignation und Ungläubigkeit: Worte für diese 5:0 Niederlage gegen Kloten gibt es genügend. Leider aber keine Positiven. Schon wieder verloren und schon wieder keine Tore geschossen.

In den ersten Minuten war die Partie noch ausgeglichen – nicht hochklassig, aber zumindest konnte der Z dem Kantonsrivalen die Stirn bieten. Nach sechs Minuten und dem Tor von Jenni begann aber der langsame Zerfall des Heimteams. Stemmte sich Hartleys Team nach diesem Treffer noch gegen eine erneute Niederlage, waren sie im Mittelabschnitt wie gelähmt.

Schuld daran trug die Schlussoffensive des 1. Abschnittes der Klotener, in welcher Lemm den zweiten Treffer erzielte. Ausser Flüeler schlief bei beiden Gegentoren die komplette Mannschaft. Zum Rest des zweiten Drittels gibt es kaum etwas zu schreiben: kein Kampf, keine defensive Stabilität, keine Angriffsauslösung und damit keine Tore = keine Reaktion.

Die Gastfreundlichkeit, in Form der Torflaute beim EHC, hatte im Schlussabschnitt ein Ende. 42, 49 und 54, sind die Zahlen für das endgültige Fiasko am heutigen Abend. Ironischerweise hatte Westcott bei zweien dieser Treffer den Stock im Spiel – Danke!

Und nun, wie weiter in Oerlikon? Cyrill Bühler brachte es auf den Punkt: „Jetzt muess öpis passiere, mir chönd nöd immer nur rede“. Die Worte höre ich wohl, allein der Glaube fehlt mir zur Zeit.

Wo blibt eue Stolz?! - rufen die Fans! Foto: Dominik Hew/zscblog.ch

Wo blibt eue Stolz?! - rufen die Fans! Foto: Dominik Hew/zscblog.ch

10 Gedanken zu „ZSC – Kloten 0:5 (0:2, 0:0, 0:3)

  1. oben rechts sehe ich gewisse aggressionen. nach so einem tollen hockeyevent ist für solche leute definitiv kein platz, bitte sv für alle! danke!

  2. Was für en grauehafte match!!!!!!!
    Gester hed wieder mal zeigt wo euses Problem lied. Die Mannschaft verfügt über z’wenig gueti und starki Leader (Seger, Tambellini, Pittis), wo de chare usem dreck ziehnd und über z’vill wo’s gfühl hend sie seged leader, s’aber nöd sind (Blindebacher, Ambühl, Bärtschi, Monnet, Wichser, etc.). Userdem verhindered Seger und sini Kumpane en ufstieg vo (de) Junge ih de Teamhierarchie, was mit en Grund isch wieso sich di Junge bi eus so schlecht duresetzed und lieber zu andere Verein wechsled. Zu all dem cunt de zue das euse Sportchef Salis eh verdammti Null isch. Problem nöd erkennt, irgendwelche Schrott zemechauft (Breitbach, etc.) und den di no mit tüüre Renteverträg vergolded/belohnt.
    De Edgar muss schleunigst Weg und en neue Sportchef ane, wo jetzt ahfangt de Stahl uszmischte und di neu Saison (2012/2013) ahfangt plane.
    „Jetzt isch de Peter Zahner gfordered und falls er nöd schleunigst handled gahts nöd nur am Salis an krage sonder au ihm!!!“
    Aso vor allem de hinder de Kappe, gell graf löwebräu…..

  3. Transferpolitik isch scheisse! Und wenn dä Pittis en Leader isch ich weiss nöd fascht 5 Spiel und erst 1 Punkt. Die junge sind no die beschte gxi also ich weiss nöd wo’s prob. isch? Mi müsst halt mal usmischtä git es paar wo nöd NLA tauglich sind. Und ebä 4 Usländer aber nur 1-2 wo richtig überzüget. Chaufed richtigi Usländer die wo nöd würkli guet gnueg sind ab zu GC.

  4. @nino mal luege was morn passiert also wen morn nid en ruck dur dmannschaft gat wen den? hoffemer uf besseri täg!

  5. @Bimp:
    Das chunt no de zue, dasd Leader ih dere Mannschaft im Moment (bzw. scho di ganz letschd Saison) schlecht spieled und tortzdem no di sind wo ih dere Mannschafts sege hend und z’vill Isziet beahspruched.
    Richtig di Junge sind no di Beste, nur bringt das wenig, wens nur 5-15min Isziet hend oder?

  6. Ja Rarob aber für das isch dä Trainer schuld. Mir fallt uf das viel dä Block mitem Tambellini ufm Iis isch und ebe die Stars wo’s nöd bringet.

  7. Für mich ein weiterer fataler, wenn auch nur moralischer fehler ist, dass es so schnell wieder eine nr 43 im stadion gibt…. Absolut nichts gegen die neue „43“ aber das gefühl passt nicht, und dies wiederum passt einfach zum momentum des jetzigen zsc…. Etwas komisches liegt in der atmosphäre…. Auch komisch, dass man die gäste fans besser hören kann als unseren eigenen anhang… 🙁

  8. Logisch isch das am Trainer sini Entscheidig. nur isch das nöd so eifach wies tönt. Verkracked er sich mit de Führigspieler und das würd passiere wenn er di Junge meh spiele lah würd alsd „Stars“, den chan er gaht ga, will den verlüre mer alles…(eh Mannschaft mit Führigsspieler wo’s ahschiessd funktioniert defintiv nöd, was bi eus eigentlich jetzt scho de fall isch, nur wers den no schlimmer!)
    Unds andere problem isch, dass eusi jungespieler alles defensivstürmer sind (bis uf wenigi usnahme: Schommer, Kenins) und die hend tendenziell weniger Isziet und mached wenig Goal. Und de Schommer und de Kenins sind zwar schön zum ahluge (wies spieled), aber sehr inefitizint.
    Di andere Offensivtalent wo mer ih de letschde jahr ga hend spieled leider nümm bi eus (Biber, Lemm, etc.) und eus definitiv chönted wieder helfe….

Kommentare sind geschlossen.