HC Severstal – ZSC 0:2 (0:0, 0:0, 0:2)

Nach dem Spiel am vergangenen Mittwoch in Bellinzona reiste der ZSC heute nach Herisau. Geschätzte 100 Fans tat es ihm gleich und nahmen den Weg ins Apenzellerland in Angriff. Mit Severstal war immerhin ein KHL Team auf dem Testspielprogramm.

Das Spiel plätscherte in der Anfangsphase aber dahin. Zwar war das Tempo und der Siegeswille vorhanden, doch fehlte die letzte Konsequenz im Spiel beider Mannschaften. Zum Teil auch deshalb, machten einige Fans erneut auf das ungeliebte Maskottchen aufmerksam.

Zurück zum eigentlichen Spiel. Zwar hatte das Team aus Russland die besseren Chancen, aber auch ihnen fehlte zumeist der zwingende Abschluss. Es brauchte schon eine Powerplaysituation für Severstal, ehe das erste Tor (52′) fiel. Aber nicht für das Team aus der KHL, sondern für den Z. Down verwertete einen schnellen Konter, welcher von Gobbi eingeleitet wurde und Ambühl den entscheidenden Querpass spielte.

Ambühl war es auch, welcher den zweiten Treffer (56′) vorbereitete. Sein Schuss von der blauen Linie wurde durch Bastl erfolgreich abgelenkt und fand den Weg ins Tor der Russen. In der Folge geriet der Z noch einmal unter Druck und Sulander musste in der 57. Minute einen Penalty abwehren, bevor sich der ZSC effektiv als Sieger feiern konnte. Grosse Schlagzeilen wird er aber mit diesem Sieg nicht erreichen.

Bilder vom Match wie immer in der Gallery!