Das unbeliebte Maskottchen

Es hat noch nicht einmal einen Namen und steht trotzdem bereits in der Kritik. Gemeint ist das neue Maskottchen für den ZSC. Es sollte ab dieser Saison für Unterhaltung sorgen – vor dem Spiel und in den Pausen. Allerdings wird die neue Idee wohl mehr für laute Pfiffe statt wie eigentlich gedacht für spassige Unterhaltung beim Anhang sorgen.

Doch das Plüschtier ist nicht die erste Idee für ein Rahmenprogramm im Hallenstadion. Bereits mit der Wiedereröffnung des Tempels startete ein erster unglücklicher Versuch einer Pausenunterhaltung. Damals noch in Form des Kanonen-Franz, welcher seine Runden drehte und T-Shirts mit einer Luftkanone in die Menge schoss. Aber auch der Auftritt seiner weiblichen Nachfolger, den Cheerleadern aus dem 2. Rang, vermochte die Stimmung nicht zu verbessern. Und so endete auch diese Unterhaltung nach einiger Zeit.

Nun also ein erneuter Versuch, die Stimmung durch künstliche Massnahmen zu verbessern. Allerdings fielen die ersten Reaktionen bei den Fans zumeist deutlich aus: „Plüschtiere gibts im Kinderzimmer und dort gehören sie auch hin“, meinte zum Beispiel ein Fan auf der Facebookseite des Clubs. Es darf also die Frage gestellt werden, ist diese Idee nicht eher kontraproduktiv?

Für eine Stimmungsverbesserung gibt es einfachere und günstigere Alternativen. So besteht die Möglichkeit, die Lautsprecher während den Spielunterbrechungen, ein paar Dezibel leiser zu stellen um den akustischen Fansupport auf dem Eis besser zu hören. Aber egal wie es weiter geht, dem flauschigen Löwen wird in jedem Fall eine kühle Bise entgegen wehen.

Was meint ihr dazu? Unnötige Polemik gegen dieses Maskottchen oder doch berechtigte Kritik an der Idee?

Am Spiel in Herisau wurde dieser Banner mit der Aufschrift “Wo sind dMaskottchen – Befürworter hüt?“ hochgehalten.

Anlässlich dieser Mitteilung hat sich die SU02 und die C11 entschieden, die Petition „Wir wollen Eishockey und keinen Event“ zu unterstützen. Unter dem nachfolgenden Link könnt ihr, falls ihr gleicher Meinung seid, eure Stimme zur Petition abgeben:
Petition: Wir wollen Eishockey und keinen Event

30 Gedanken zu „Das unbeliebte Maskottchen

  1. ich finds e tolle idee, ar WM isch s’Maskotchen de absoluti Brüller gsi. WM und „normals“ hockey chamer zwar nöd direkt vergliche aber gäbeb dem Plüschtiger doch e Chance.

  2. @bobyy: Meinungsverschiedenheiten gibts immer, aber bitte nicht gerade persönlich werden 😉 Jeder hat und darf zum Glück hier in der Schweiz seine eigene Meinung noch kund tun.. 😉

    Aber bezüglich Maskottchenfrage scheinen wir die gleiche Meinung zu vertretten Bobyy…

  3. Ich verstehe das nicht, noch mehr Kommerz?? Wollen denn die uns ganz aus der Halle vertreiben??!!

  4. @Bobyy d’Wahrheit tuet immer weh. Und wenn vor mir stahsch bisch ganz chlii… Mach du stimmig vllt. ghöri di ja;-)

  5. @ J.S

    Nur weil du Glatze und Tattoos hast, heisst es noch lange nicht, dass jeder ganz klein wird.

    Ach ja, bevor du über die Stimmung reklamiertst – singst du denn mit?

    Seit Jahren ist gibt der 3. Rang die Stimmung vor. Seit Jahren schwappte diese Stimmung problemlos auf die anderen Zuschauer über. Seit dem neuen Hallenstadion nicht mehr. Und ich weiss auch warum: Weil neu solche Schlappschwänze wie J.S dort sitzen, nicht mitmachen wollen und dann über die Stimmung reklamieren und ein Maskottchen eine „gute Idee“ finden.
    Sie sind die Totengräber des Sports.

    Es grüsst herzlichst,
    die Keule

  6. loool Meinungsfreiheit kennt ihr nicht? Und diese Beleidigungen zeigen wie hohl die Birne einiger Fans ist.

    Es grüßt J.S

  7. Nicht wirklich? Bist getroffen? Und noch zu deiner Frage ich bin nicht im 3.Rang bin leider schon 16 gewessen;-)

  8. Lieber J.S

    Über Beleidigungen herziehen dann aber selber unterschwellig beleidigen… Musst ein ganz feschter typ sein, wurdest in der Schule wohl oft gehänselt und auf dem Pausenhof verhauen.

    Hau rein und lass dich blos nicht beim Gaffen an der Strassenparde erwischen, das kommt nicht gut

  9. Ich bin nicht persönlich geworden. Und dieses Maskottchen ist mir eh egal wenn das Eishockey gut ist. @Ali drohst mir gerade? So nun fertig meine Meinung hab ich geschrieben und um das geht’s sonst nix.

  10. Ich kann J.S verstehen soviel dumme Coments von Eishockeyexperten. Nach dem Match boxen aber sonst kein Plan.

  11. de ZSC oder wer au immer söt s geld andersh iisetze und zwar so das mir id kurve chend gah und so lüüteri stimmig mache chönd den bruchemer nid so en huere hampelmaa…. oder au loi

  12. …….wieder mal köstlich die underhaltig wo sich da gäg de schluss entwicklet 😀

  13. 80% dagege, sorry j.s din job als maskottchen chasch dir i d hoor schmiere…

  14. Dieses Maskottchen ist totaler Müll! Es braucht doch nicht ernsthaft ein Hampelmann, der dumm rumblödelt, während den Unterbrüchen, des Spiels.
    Das Hallenstadion, ist eine gute Arena für Konzerte, Shows etc. aber ganz sicher nicht für Eishockey. Im Hallenstadion, ist es umso schwieriger, gute Stimmung aufzubauen, schon nur, weil man ‚1 km.‘ vom Feld entfernt ist und weil die Fans des 3. Rangs kein richtiger Fansektor zur verfügung gestellt bekommen. In sache Stadien, muss die Stadt Zürich sich ein Vorbild von Bern nehmen. Bern hat eine super tolle Eishockeyarena, mit einer riesigen Stehrampe. Bern hat auch ein tolles Fussballstadion. Aber nein, das Grosse Zürich ist nicht dazu fähig, mal 2 anständige Arenen auf die Beine zu stellen…
    Um die Stimmung im Hallenstadion zu verbessern, müssten die Zürcher Fans, in einem Ecken (wie die Gästefans, einfach grösser) 2-3 GANZE (inkl. 2. Rang) Sektoren, zur Verfügung gestellt bekommen. DIe Fans sind im 3. Rang oben, einfach viel zu fest verteilt.

    Es Grüsst

    zsc10

  15. Da geb ich dir Recht, zsc10. Das Hallenstadion ist sicher keine Arena für Eishockeyspiele. Seit Jahren versucht man ja schon, die Bedingungen zu verbessern, so wirklich gelingen mag das nicht.
    Schlimm ist es natürlich, wenn die ZLE das Gefühl hat, die Atmosphäre in diesem sterilen Stadion mit Massnahmen zu verbessern, die auch noch das Geschehen in dieser Halle zu einem austauschbaren Event verkommen lassen. Weniger wäre manchmal sehr viel mehr. Im alten Hallenstadion herrschte eine super atmosphäre, auch wenn einfacher nicht hätte eingerichtet sein können. Von der Holzbank über den Bierstand bis hin zur sonoren Stimme des Stadionsprechers war alles sehr einfach, doch genau das hat der Charme dieses Tempels ausgemacht.
    Doch für die Halle hat niemand etwas dafür, weder die ZLE noch die Fans und es sind sich auch alle bewusst, dass ein eigenes Stadion für alle Beteiligten die beste Möglichkeit wäre. Daran wird ja auch gearbeitet. Es wurden den Fans sogar Versprechen gemacht, dass man in die Planung miteinbezogen wird. Das heisst wir hätten die Möglichkeit mitzureden und demzufolge das Stadion auch möglichst fanfreundlich zu gestalten.
    Damit unsere Stimme aber auch ein Gewicht erhält, müssen wir zeigen, dass möglichst viele Fans auch ähnliche Interessen verfolgen. Und hierbei kommt die Petition ins Spiel, die wegen dem Maskottchen eingereicht wurde. Dies ist für mich so ein Gradmesser, wie sehr die ZSC Fans eine Einheit sind. Deshalb finde ich es wichtig, dass jede und jeder diese Petition unterschreibt und Werbung dafür macht, dmit sie auch noch andere unterschreiben. Mehr Infos: http://zuerchersc.wordpress.com/

  16. @Löwenbräu: Wobei 80% bei 140 Stimmenden auch nicht wirklich representativ ist, auf die gesamte Halle gesehen.. 😉

  17. das sind öpe 2%, vo nöd repräsentativ rede isch falsch. bim ermittle vo de ischaltquote bim tv hät mer garantiert en tüfere schnitt!

  18. @sven: dieses argument wird auch bei diskussionen mit der vereinsleitung immer wieder gebracht (deshalb ist es wichtig, dass viele die petition unterstützen, damit wir zeigen können, dass wir nicht nur eine handvoll unbedeutende fans sind, also unterschreiben: http://www.meinepetition.ch/unterschreiben.php?idsig=qlZaNdHlPYnP9zRK2CSb )

    aber ich geb folgendes zu bedenken.
    – nicht alle von den 7000-8000 zuschauern folgen dem verein über jahre hinweg bedingungslos. damit möchte ich niemanden auf- oder abwerten, aber das gilt es grundsätzlich zu bedenken.
    – in den foren ist der tenor wie bei dieser abstimmung deutlich, wenn nicht noch deutlicher.
    – die zsc lions haben bei facebook über 14’000 fans, auch da sprechen die reaktionen (kommentare [auch die, die nicht gelöscht wurden] und zustimmung zu den kommentaren) eine deutliche sprache. bei den kommentaren der bisher erschienenen zeitungsartikeln ists ähnlich (wenngleich auch da einige mitdiskutieren, die davon in keiner weise betroffen sind).

    nichts von dem aufgezählten ist repräsentativ, aber dennoch ist es auffällig, dass sich nur eine sehr kleine minderheit positiv zu dem maskottchen äussert.

  19. @rotchappe:
    Absolut, es geht mir auch weniger um das Grundsätzliche zu diesem Theme, denn mehr um die Verhältnismässigkeit der Umfrage auf unserem Blog. Sie spricht prozentual eine absolut deutliche Sprache. Und die Kräfteverhältnisse werden sich auch nicht mehr grundlegend verändern.

    -Absolut: Bei den Fans, welche vorallem auch die Test- und Auswärtsspiele besuchen, die ebenfalls für akkustischen Support sorgen, ist der Tenor eindeutig. Auch ich brauche solche eine Unterhaltung nicht im Stadion.
    -Foren gehen für mich auf die gleiche Linie wie der Blog. Werden hauptsächlich durch die aktiven Fans (und damit soll auch hier niemand angegriffen werden) besucht und bewirtschaftet.

    Trotzdem wird die Welle der Empörung über das Maskottchen nur in den ersten Spielen der Saison wirklich anhalten. Anschliessend wird es „toleriert“ und bei Gelegenheit, bzw. bei offensichtlich fahrlässigen Aktionen ausgepfiffen. Wie der Rest der Halle reagiert, was bei eindem durchschnittlichen Spiel mit 7000 Leuten doch etwa 3000-4000 sind, wird sich zeigen. Begeisterungsstürme werden wohl kaum welche ausgelöst…
    Allgemein aber halte ich solche Pausenunterhaltung für nicht allzu sinnvoll, da ich während den drei Dritteln dem Spielgeschehen zusehen will und die Pause für den Toilettengang und die Verpflegungsversorgung benötigte. Und dies geht wohl vielen so…

  20. es ist sicherlich so, dass die vertreter des 1. und 2. rangs hier schwächer vertreten sind. allerdings gar nicht vertreten in dieser abstimmung ist eine weitere gruppe, die regelmässig im hallenstadion ist: gästefans! natürlich habe ich keine 100 feedbacks erhalten, aber die paar wenigen waren durchzogen negativ.
    man könnte jetzt sagen was haben die gästefans damit zu tun? eine menge, immerhin zahlen sie ebenfalls, sind garantiert nicht wegen irgendwelchem event in der halle, sondern wegen dem eishockey! und vorallem wage ich zu behaupten, dass gästefans die lärm machen, mehr leute auf der eigenen seite zum singen anregen!

  21. He bedenkt doch mal, dass die SCRJ-Lakers seit letztem Jahr auch ein Maskottchen haben. Dieses ist vorallem bei den Kindern so beliebt, dass es Autogrammkarten unterschreibt und für Erinnerungsfotos posiert. Diese Kinder sind die zukünftigen Fans! Wer also gegen einen solchen „Stimmungsmacher“ ist, verliert eine tolle Chance! Und wer keinen Wert auf die Kinder legt und lieber nach dem Spiel Radau macht, ist sowieso kein Hockeyfan, sondern in meinen Augen einfach ein Idiot!

Kommentare sind geschlossen.