Kloten – ZSC 2:1 (1:0, 0:1, 1:0)

Herrlich, es ist wieder Playoffzeit und damit die schönste Phase der gesamten Eishockeysaison. Dies waren sich auch die mitgereisten Zürcher Fans bewusst. Diese schmückten sich mit blau, weiss und roten Plastikshirts.

Von dieser Stimmung inspiriert, zeigte sich die Mannschaft in den ersten Minuten von ihrer besten Seite. Keinem Gegner wurde das freie Eis zugestanden und sämtliche Spieler mit dem falschen Trikot wurden fast ausnahmslos an die Bande befördert. Nach fünf Minuten besass Nolan die erste grosse Chance, doch sein Slapshot fand zwar den Weg an Rüeger vorbei, nicht jedoch jenen ins Tor. Nach einigen Startschwierigkeiten kamen nun auch die Klotener zu ihren Chancen und im Gegensatz zu den Zürchern, brauchten sie deutlich weniger Möglichkeiten. In der 11. Minute und einem Schuss von Stancescu stand es 1:0.

Aber die Mannschaft war bereit und sie liess sich auch durch diverse himmeltraurige Entscheidungen von Brent Reiber nicht beeindrucken. Was der Headschiedsrichter sich heute wieder erlaubte war mehr als nur bedenklich. Doch wie gesagt, der ZSC war bereit, besonders Seger in der 35. Minute, denn er versenkte einen satten Slapshot hinter Rüeger ins Netz. Bei diesem Treffer waren beide Teams nur mit vier Spielern auf dem Eis. Im Anschluss leisteten sich die Klotener einige Undiszipliniertheiten und mussten während fast einer Minute in doppelter Unterzahl agieren. Doch dem ZSC fehlte es sowohl an Kaltblütigkeit, wie auch am dringend nötigen Glück für den zweiten Treffer.

Im letzten Drittel flachte das Spielgeschehen dann etwas ab. Die ersten beiden Drittel hatten ihre Spuren hinterlassen. Der ZSC zeigte sich nun meistens in der Defensive und nur noch mit wenigen vernünftigen Angriffen, die zu wirklicher Torgefahr führten. Aber auch das Heimteam war nun nicht mehr mit derselben Konsequenz im Spiel. Und trotzdem hatten sie zum Schluss das bessere Ende auf ihrer Seite. Auf das 2:1 von Bell hatte der ZSC keine Antwort mehr. Entweder lag es an der Angriffsauslösung bereits im eigenen Drittel oder ein möglicher Schuss blieb an der gegnerischen Ausrüstung hängen.

Es war aber trotzdem eine ansprechende Leistung am heutigen Abend und die Zürcher haben dem Kantonsrivalen hiermit klar gemacht, dass es keine einfache Serie geben wird. Am Dienstag gibts den ersten Sieg – sicher! Zürcher SC!!!

Cyrill Bühler trifft fast zum 1:2 Foto: Dominik Hew/zscblog.ch
Cyrill Bühler trifft fast zum 1:2 Foto: Dominik Hew/zscblog.ch
Weitere Fotos findest du in der Gallery!

Interview mit Daniel Schnyder

Medienspiegel
Kloten startet mit Sieg in Playoffs – sf.tv
Flyers gewinnt erstes Derby zum Playoff-Auftakt – hockeyfans.ch
SCB und Kloten Derby-Sieger – Zuger Fehlstart – tagi.ch

Veröffentlicht von

Dominik Hew

Autor und Fotograf bei zscblog.ch Folge mir auf Twitter: @doem

Ein Gedanke zu „Kloten – ZSC 2:1 (1:0, 0:1, 1:0)“

Kommentare sind geschlossen.