Zuletzt noch der SC Bern… – … und dann die Playoffs

Noch ein Spiel, noch 60 Minuten, noch drei Drittel und dann sind die Playoffs endlich da! Jene Phase der Meisterschaft also, welche seit 131 geschossenen Toren der Zürcher sehnsüchtigst erwartet wird. Vorbei ist die Schonfrist für sämtliche Teams und Spieler – es zählt nur noch der harte und schmerzhafte Kampf um den Sieg. Keine Spielereien und schon gar keine unnötigen Fehler sind erlaubt.

Aber halt! Ein Spiel gibt es ja immer noch und dieses darf als letzten Prüfstein vor den Playoffs verstanden werden. Mit drei Siegen in Folge zeigt die Formkurve der Mutzen deutlich nach oben und der Lohn für diese Mini-Serie ist der dritte Rang. Eine Platzierung mit welchem die Berner mit Sicherheit einen heissen Tanz im Viertelfinal erleben werden, sei es nun mit den Langnauern oder mit den Genfern.

Beim ZSC steht Rang sieben ebenfalls fest und es winkt ein allfälliges Derby in den Viertelfinals. Direkt kann das Team von Gustafsson zwar nicht mehr in die Entscheidung, welche zwischen Kloten und Davos fällt, eingreifen. Mit einer physisch und psychisch starken Leistung im morgigen Spiel aber durchaus seine Ambitionen anmelden. Die beiden Partien gegen Langnau und Kloten haben gezeigt, dass wenn Emotionen und Härte im Spiel sind, dass der ZSC durchaus fähig für einen Exploit ist. Auf jedenfall aber ist der ZSC, gegen sämtliche Gegner, in den Viertelfinals der Aussenseiter.

Was macht eigentlich das Lazarett bei den Zürchern? Vor den Playoffs geht die Geheimniskrämerei um die Verletzungen wieder los, deshalb wurden auch zu Segers Ausfall keine Aussagen gemacht. Der Betroffene selber dementiert zwar eine gröbere Verletzung – mehr ist aber nicht bekannt. Eine Rückkehr von Down in die Mannschaft, in der aktuellen Saison, wird auch immer unrealistischer und Thierry Paterlini fällt bekannterweise nun auch bis Ende Saison aus. Dies sind keine wünschenswerten News wenige Tage vor dem Start der Entscheidung.

Es wird spannend zu sehen sein, wer morgen spielt und wer eventuell sogar geschohnt wird? Unter Umständen gibt es sogar kleine Spielereien vor den Playoffs? Der ZSC hat eigentlich nicht DIE Saison gespielt und aktuell auch nicht DIE Form, um sich solche Dinge zu erlauben. Aber die Normalität gibt es beim ZSC nur in den seltesten Fällen…