Ein geglücktes Abschiedsspiel von Jan Alston

Jan Alston nach den Spiel. Foto: Dominik Hew/zscblog.ch

Jan Alston nach den Spiel. Foto: Dominik Hew/zscblog.ch

Die Überraschung ist bei der ehemaligen Nummer 43 angekommen. Als Jan Alston das Eis betrat und die etwa 200 mitgereisten ZSC Fans sah, staunte der Routinier nicht schlecht. Mehrmals huschte dem symphatischen Stürmer ein Lächeln über das Gesicht und im Interview nach dem Spiel verriet er, dass es kein einfaches Spiel für ihn war unter diesen Umständen.

Thank you Alston forever our #43Für den ehemaligen Zürcher wurden zu Spielbeginn zwei grosse Transparente in die Höhe gestreckt. Zudem ertönte Alstons Name fast im Minutentakt durch die kalte Küsnachter Eishalle. Es herrschte eine würdige Stimmung für den Abschluss einer neun Jahre dauernden Anstellung beim ZSC.

Etwas weniger gut war die Leistung des Hauptakteurs am gestrigen Abend. Der 41-jährige kam wie alle seine Mitspieler nicht wirklich in Fahrt. Der Aufstiegskandidat musste sich teilweise in der eigenen Zone einschnüren lassen und war mit den zwei Gegentreffern bis zur 45. Minute noch gut bedient.

Danach aber zeigte das Team aus dem Welschland, warum es auch heuer zu den Aufstiegskandidaten in der zweiten Stärkeklasse der Schweiz gehört. Binnen 200 Sekunden drehten sie ein 0:2 in ein 3:2. Daran beteiligt war auch Jan Alston, der den Anschlusstreffer vorbereitete und so auch noch in der Punkteliste vermerkt wurde.

Nach Spielende, aber noch vor der Preisübergabe für die besten Spieler der jeweiligen Mannschaft, übergaben die Fans Alston ein Trikot mit der Nummer 43 und dem Text „Thank you“. Darauf befanden sich mehr als 100 Unterschriften der anwesenden ZSC Fans.

Alston liess es sich danach nicht nehmen noch einmal gefeiert zu werden und einige kurze Worte an die Fans zu richten. Danke Jan!

Weitere Fotos findest du in der Gallery!

#43 – Jan Alston – Thank you!

2 Gedanken zu „Ein geglücktes Abschiedsspiel von Jan Alston

  1. Danke Jan!!

    Er war sehr breührt von unserer Aktion, aber es war ein einmaliges gefühl ein solches Spiel zu absolvieren. Er bedankt sich bei allen anwesenden!! So etwas zu erleben, war für Ihn das schönste Geschenk!

  2. danke allen, die in der KEK waren. alston hats echt verdient…

    er wollte noch nicht gehen, aber er musste. wenigstens hat er nun einen würdigen abschied erhalten!

Kommentare sind geschlossen.