Noch ein Sieg gegen den heimstarken HCD?

Wie so oft in dieser Saison, nach dem Spiel vom Dienstag, wird der HCD bereits morgen Freitag wieder auf dem Eis gegen den Z auflaufen. Die Vorzeichen diesmal sind ähnlich, einzig dass die Davoser den Heimvorteil auf ihrer Seite haben. Bis jetzt haben die Davoser nur gerade einmal nach der regulären Spielzeit und zweimal nach Verlängerung zuhause verloren und dies aus 15 Spielen. Somit steht dem ZSC morgen erneut die Aussenseiterrolle zu und diese brachte am Dienstag, wenn auch nur knapp, drei Punkte auf das Konto.

Drei Punkte, die aktuell enorm wichtig sind, denn in der Tabelle ist die Situation um den Strich wieder deutlich verschärft worden. Liegen das achtplatzierte Servette und das neuntplatzierte Biel doch nur noch sechs Punkte auseinander. Vor einigen Wochen war zwischen den beiden Rängen noch eine Differenz von über 10 Punkten auszumachen.

Besonders die nächsten Spiele werden für den Z wegweisend sein, ob sie sich nach oben in Richtung Bern und Zug orientieren können oder ob sie mehr um den Strich spielen müssen und die direkten Konkurrenten Genf oder Fribourg heissen.

Dabei werden einige Fragen von grosser Bedeutung sein: Wird Ari Sulander wieder vermehrt eingesetzt oder ist Lukas Flüeler weiterhin die klare Nummer 1? Wie lange wird Owen Nolan noch fehlen und wird er Pittis wieder zu Höchstleistungen verhelfen nach seiner Rückkehr? Kommen Leistungsträger wie zum Beispiel Seger und Monnet endlich in Form?

Die ersten Antworten auf diese Fragen werden wir bereits morgen erhalten! Zürcher SC, alli morn ab uf Daffos!!!