ZSC – HC Davos 1:0 (0:0, 1:0, 0:0) – Es ist vollbracht!

Endlich! Das lange Warten hat eine Ende. Der ZSC durfte nach vier Spielen ohne Erfolg wieder einen Sieg feiern. Massgebenden Anteil an diesem Sieg hatte der Rückkehrer Ari Sulander. Er hielt sich zuletzt mit einigen Spielen in Finnland in Form. Dieser Ausflug zurück in seine Heimat war offensichtlich das Richtige, denn der Altmeister brachte es heute in seinem ersten Auftritt der laufenden Saison gleich zu einem Shotout.

Es wäre falsch an dieser Stelle Flüelers Leistungen der aktuellen Saison zu schmälern. Nur selten hatte er Schuld an einer Niederlage der Zürcher und so oft war er es doch, der einige Grosschancen vereitelte. Trotzdem war die Ruhe, welche Sulander ausstrahlte wohl ziemlich ausschlaggebend für das gesamte Team. Es verlor trotz einigen Fehlern in der Defensive nie die Konzentration und die Übersicht.

Für den einzigen Treffer am heutigen Abend war Thomas Ziegler besorgt. Die Nummer 38 brachte ein Zuspiel von Seger im Kasten von Genoni unter. Damit war zugleich das einzige Tor am Abend gefallen (26. Minute).

Ansonsten gab es aber Torchancen hüben wie drüben. Besonders Bärtschi vergab zwei bis drei excellente Möglichkeiten. Doch auch die Bündner erspielten sich diverse Chancen vor Ari Sulander, doch dieser blieb, wie bereits erwähnt, ohne Gegentreffer. In der 16. Minute hatte Sykora die grösste Chance auf dem Stock. Der Tscheche konnte zu einem Penalty gegen Sulander anlaufen, vergab diesen aber. Somit war es überstanden und die Niederlagenserie hatte ihr Ende gefunden!

Natürlich war der gefragteste Mann am heutigen Abend Ari Sulander. Wir mussten uns mit einem Mitschnitt eines anderen Journalisten begnügen. Dazu haben wir euch noch das Audio mit Schommer aufgeschaltet.

Interview Sulander:
:http://www.zscblog.ch/wp-content/uploads/2010/12/STE-003.mp3|titles=Interview Interview mit Schommer:
:http://www.zscblog.ch/wp-content/uploads/2010/12/STE-002.mp3|titles=Interview_Schommer