Zu Gast bei Not und Elend im Tessin

Was im Süden der Schweiz in Sachen Eishockey läuft, ist kaum in Worten zu fassen, besoners die Leistungen von Lugano ist seinem Kader unwürdig. Nun wurde heute endlich Bozon entlassen und die Trainerfrage neu lanciert. Interimistisch übernimmt der Junioren Trainer das Zepter in der ersten Mannschaft. Aber alleine am Trainer liegt es nicht, denn die Mannschaft hat defintiv mehr Potenzial.

Aber in Zürich gibt es spätestens seit den beiden Niederlagen gegen Zug und Bern auch wieder ordentlich Möglichkeiten für Optimierungen an der Mannschaft. Besonders eine Entscheidung mochte zu verwundern, der Ersatz von Bastl durch Wichser im ersten Block. Zum einen kam Adi Wichser gerade erst aus einer Verletzung zurück und braucht wohl noch etwas Zeit, zum zweiten spielte er diese Saison sowieso noch keine überzeugende oder gar unverzichtbare Rolle und zum Schluss war es Bastl der in dieser Saison, zumindest als er mit Nolan und Pittis in einer Formation spielte, überzeugen konnte.

Dies alles aber dürfte sich erst morgen entscheiden – Gustafsson wird dieses Wochende analyisiert haben und hoffentlich die richtigen Konsequenzen aus den Niederlagen gezogen. Wir werden es sehen, morgen ab 19:45 in der Resega gegen einen Gegner welcher unbedingt besiegt werden muss!