SC Bern – ZSC 6:3 (1:0, 2:3, 3:0)

Nach der zweiten Niederlage an diesem Wochenende konnte die Aktion „Bestätigung der steigenden Form gegen einen Top-Gegner“ als gescheiteret betrachtet werden. Zwar fehlte dem Z heute wieder „nur“ die Kaltblütigkeit vor dem Tor. Doch am Schluss gibt es für eine gute Leistung immer noch keine Punkte.

Nur während fünf Minuten konnte der ZSC das Tor treffen und zwar zwischen der 27. und der 32. Minute. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 2:0 für den SCB durch Dubé und Vigier. Während diesen fünf Minuten trafen Paterlini, Ambühl und Schommer jeweils einmal und drehten das Spiel kurzfristig. Weitere Tore wären nötig gewesen für den Z um diese Partie in die richtige Richtung zu lenken.

Danach passte sich das Zürcher Spiel wieder der lauen Stimmung auf der Tribüne an. Anders die Berner – diese konnten zuerst ausgleichen (37′ – Dubé) und anschliessend im Schlussabschnitt mit drei Treffern die Punkte in Bern halten. Nun müssen die Zürcher dieses Wochenende im Training analysieren und die entsprechenden Schlüsse daraus ziehen. Viel braucht es nicht um auch solche Partien für sich zu entscheiden, aber offensichtlich reicht es noch nicht ganz.

Veröffentlicht von

Dominik Hew

Autor und Fotograf bei zscblog.ch Folge mir auf Twitter: @doem