80 Jahre ZSC

ZSC – HC Lugano 6:2 (3:1, 3:1, 0:0)

Mit Tränen in den Augen und starken Emotionen erlebte ich das heutige Intro zum Jubiläumsspiel gegen den HC Lugano. Die Choreographie und die Eröffnung waren für einmal etwas ganz Spezielles. Ein grosses Plastikplakat wurde über den ersten Rang gezogen mit einem gigantischen ZSC-Logo. Der Rest der Kurve wurde mit Papierstreifen in blau, grau und rot versehen. Es war eine perfekt organisierte Choreo anlässlich der Geburtstagsfeier des ZSC! An dieser Stelle auch ein Dank an die grossartige Organisation der SU02 und der C11. Ohne diese beiden Fangruppierungen wäre ein solches Projekt kaum zu Stande gekommen!

Nach der ganzen Eröffnungszeremonie musste nun aber auch noch Hockey gespielt werden. Auch dies gelang den Zürchern nach Wunsch. Das 1:0 in der 7. Minute durch Bastl war der Startschuss für einen grossartigen Abend. In der 12. Minute bediente Owen Nolan mit einem herrlichen Pass Cory Murphy und dieser hatte in Überzahl keine Probleme das 2:0 zu verbuchen. Dieser Treffer verlieh den Zürchern scheinbar Flügel und oft waren sie nur noch durch Fouls zu stoppen. Als in der 15. Minute zwei Tessiner auf der Strafbank sassen, hatte das Heimteam die Möglichkeit ein weiteres Tor zu erzielen. Prompt war es wieder Bastl, welcher auf Pass von Seger zum 3:0 traf. Die überschwängliche Freude wurde durch den Anschlusstreffer in der 19. Minute nur kurz getrübt.

Denn nach wenigen Sekunden im Mittelabschnitt war Aebischer bereits wieder geschlagen, diesmal durch Domenico Pittis, welcher von den Lugano Verteidigern gänzlich vergessen wurde. Nach einem groben Schnitzer in der Abwehr, war es wieder Pittis, der nur vier Minuten später zum vorentscheidenden 5:1 traf. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie längst entschieden und dies lag nur teilweise am starken Auftritt der Zürcher. Nach drei Assists war Nolan in der 35. Minute persönlich für das 6:1 verantwortlich. Der Kanadier verzögerte im Powerplay kurz und brachte dann die Scheibe mit einem trockenen Slapshot in die hohe Ecke an Aebischer vorbei. Den Abschluss am heutigen Abend brachten die Luganesi auf das Eis, der 6:2 „Anschlusstreffer“ war auch der letzte Treffer des Spiels.

Im Schlussdrittel fielen keine Tore mehr und der ZSC durfte am Jubiläumstag einen souveränen Sieg feiern!

Das Interview mit Andri Soffel ist nun online. Weitere Stimmen folgen morgen.

:http://www.zscblog.ch/wp-content/uploads/2010/11/STE-002.mp3|titles=Interview

80 Jahre ZSC

Foto: Dominik Hew/zscblog

Weitere Bilder: http://www.zscblog.ch/gallery/80-jahre-zsc/