Eine fast perfekte Woche – der ZSC aus der Krise in die Siegesserie

Vor genau einer Woche wackelte der Stuhl von Colin Muller gewaltig. Dies nach der 4:1 Niederlage gegen Bern und die Entlassung war beinahe nur eine Frage der Zeit. So zumindest sahen es viele Fans und noch mehr die Medienschaffenden – sie alle werden eine Woche später Lügen gestraft. Drei Spiele und neun Punkte später spricht kaum jemand mehr von einer Krise, die Siege gegen Langnau, Davos und Kloten haben zumindest kurzfristig die grosse Wende eingeläutet. Ein Sprung von Tabellenrang elf auf sieben ist die Folge und das eindeutige Zeichen – der ZSC kann gegen jeden Gegner dieser obersten Spielklasse bestehen. Dies auch wenn er wie gestern gehörig unter Druck stand und das beinahe über die volle Distanz. Aber im Tor steht zurzeit ein Lukas Flüeler, welcher gestern eine grossartige Leistung auf die Klotener Eisfläche brachte.

Aber auch die übrigen Spieler haben sich fast von A-Z gesteigert. Ambühl konnte seit dem Spiel gegen Langnau seinen Speed und seine Qualitäten auf dem Flügel endlich auch in Punkte umwandeln. Bühlers Einsatz ist sehr mannschaftsdienlich und gehört, auch wenn er selten Tore schiesst, gelobt. Down konnte wieder an seine Leistungen vom Saisonbeginn anknüpfen. Monnet erzielte am gestrigen Abend das entscheidende Tor. Sogar Cory Murphy fällt nun grösstenteils positiv auf dem Eisfeld auf und erzielte am Freitag seinen ersten Treffer beim ZSC! Domenico Pittis war gestern nicht nur für den herrlichen Pass auf Monnet verantwortlich, sondern brachte auch Emotionen ins Derby, welche wohl auch zum Sieg beigetragen haben.

Nun wartet dreimal Rapperswil in den nächsten vier Spielen. Gegen Rappi und am 23.10 in Genf müssen sich die Zürcher erneut beweisen. Spielen sie aber derart solid wie gegen Davos und Kloten, dürften die Zürcher den einen oder anderen Punkt aus diesen Partien mitnehmen und so ihre Position im Mittelfeld festigen – womit dann die Krise endgültig beendet wäre und die meisten Kritiker grösstenteils verstummen würden!

Euer ZSCblog.ch