Vorschau: Genf-Servette – Zürcher SC

Der Sieg im gestrigen Spiel gegen mittelmässige Rapperswiler war der Grundstein für ein erfolgreiches und geglücktes Wochenende. Heute nun treffen die Zürcher auf einen wirklichen Prüfstein. Diesmal ist der Gegner das zweitplatzierte Genf und liegt mit vier Punkten Vorsprung noch auf Schlagdistanz. Die Erholungsphase war für die Zürcher auf ein Minimum beschränkt und trotzdem muss heute ein optimales Spiel gelingen. Captain Seger wird aufgrund einer Gehirnerschütterung fehlen, die Länge seines Ausfalls ist noch nicht bekannt. Eines scheint allerdings klar, die Zürcher werden heute mit Sulander statt Flüeler im Tor spielen. Als Ersatz für Seger wird Pittis als Captain auflaufen.