Reaktion auf die Derbyniederlage

Die Derbyniederlage sitzt noch immer in den Knochen und eine Reaktion ist am morgigen Tag gegen den EV Zug gefordert. Auch in diesem Spiel geht es um wichtige Punkte, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht ganz zu verlieren. Die sieben Punkte Rückstand auf Genf und gleich viele auf Bern dürfen sich nicht noch vergrössern. Zwar haben die Zürcher zwei Spiele weniger als Genf und damit eigentlich nur einen Punkt Rückstand. Die Berner scheinen dem Qualifikationstitel je länger je näher zu kommen. Dies allerdings bedeutet nichts – das wissen wohl auch die Berner zu genüge. Einige Punkte morgen und in den nächsten Tagen dürften für die Zürcher aber durchaus von Vorteil sein im Kampf um den Titel.

***Verletzungsupdate für den heutigen Match:***

Der am Wochende nach dem Check von Bell verletzte Pascal Müller wird voraussichtlich 2 Wochen aufallen. Frühestens Ende Januar, also kurz vor de Olympiapause, darf mit einem Comeback gerechnet werden. Cyrill Bühler wird heute nach dem gescheiterten Versuch im Spiel gegen Lugano, erneut seine Rückkehr aufs Eis versuchen – diesmal aber beim Farmteam GCK. Noch einmal wird Adi Wichser heute ausfallen: Das Comeback wird für den nächsten Samstag gegen Fribourg Gotteron erwartet.