Frohe Weihnachten und noch einige Jubiläen

Eine erfreuliche Meldung kommt selten alleine. Dies durfte man gestern bei den Zürchern wohl mit Freude zur Kenntnis genommen haben. Da waren zum einen die Vertragsverlängerungen mit Sulander und Schnyder für die nächsten ein rsp. zwei Jahre in Zürich. Hinzu kam der Sieg in Langnau gegen ein gutes und solides Langnau, das wohl vor der Nationalmannschaftspause noch gegen Zürich gewonnen hätte. Zum Schluss kommen da noch zwei Jubilare zum Zug. Zum einen Thibaut Monnet mit seinem 500. Nationalliga A Spiel, in dem er sich gleich selber mit zwei Toren beglückte. Auch Bärtschi bestritt ein Jubiläum, nämlich sein 400. Spiel in der höchsten Spielklasse. Auch er konnte sich in die Torschützenliste eintragen lassen. So war gestern ein rundum versöhnlicher und vorweihnachtlicher Tag für den ZSC und seine Fans.

Was bleibt nun aber wirklich vom Jahr 2009 im Bezug auf den ZSC? Es bleiben die grossartigen Erinnerungen an den unglaublichen Coup in der Champions Hockey League mit den Siegen über Linköping, Slavia Prag, Espoo Blues und zum Schluss Magnitagorsk, dem russischen Vizemeister. Das einmalige Erlebnis, im Rahmen des Victorias Cup, gegen einen NHL Verein zu spielen und diesen als erstes Schweizer Team zu bezwingen. Die Emotionen und diese speziellen Momente werden vielleicht einmalig bleiben und deshalb sollten wir sie in Erinnerung behalten. Es bleibt aber auch der negative Aspekt des frühesn Auscheidens im Playoff Viertelfinal gegen Fribourg. Damit wurde die Chance auf das Double verpasst. Trotzdem bleibt dieses Jahr aus sportlicher Sicht das wohl erfolgreichste Jahr für den ZSC. Die schlagkräftige Mannschaft musste zwar in den letzten Wochen durch ein verfrühtes „Januar-Loch“, scheint nun aber über das Schlimmste hinweg.

Nun aber wird es still und besinnlich über Weihnachten, auch in den Schweizer Eishockeystadien. Die Weihnachtszeit ist auch immer eine nachdenkliche Zeit, die wir geniessen sollten um nächstes Jahr den Fokus wieder richtig setzen zu können. Es ist ein Privileg, dass wir uns über Eishockeyspiele unterhalten dürfen und nicht täglich den Kampf gegen Hunger und Armut führen müssen. In einer sehr schnelllebigen und oberflächlichen Zeit ist es nun auch für uns Zeit etwas nachzudenken. Wir wünschen allen Fans, Spielern und allen anderen schöne Weihnachten, möchten es aber nicht lassen uns herzlich bei euren Besuchen auf zscblog.ch zu bedanken und hoffen, euch auch nach Weihnachten wieder auf unserer Homepage begrüssen zu dürfen.

Frohe Weihnachten, euer ZSCblog.ch Team

Dominik Hew
Andre Kyburz
Sven Treichl