ZSC gewinnt Spitzenspiel in Bern mit 3:1!

Nach 20 Minuten stand es in Bern im Spitzenspiel noch 0:0. Ari Sulander, wie auch Bührer für Bern, konnten sich einige Male gut auszeichnen.

Im zweiten Durchgang versuchten die Berner das Spiel an sich zu reissen und kamen zu einigen guten Chancen. Ari Sulander blieb im Zürcher Tor jedoch immer der Sieger. Nach knapp 25 Minuten konnte Grauwiler auf Pass von Trudel zum 1:0 zwischen Bührers Beinen einschieben. Das Spiel blieb anschliessend offen. Es gab aber trotz Strafen gegen beide Teams keine Tore mehr.

Im letzten Drittel spielten beide Teams weiter nach vorne. Nach 47 Minuten bezwang Jan Alston mit einem Slapshot den Berner Goalie erneut zwischen den Schonern. Die Berner mussten reagieren und kamen nur 4 Minuten später durch Vigier auf ein Tor heran. Danach schoss jedoch Dario Kostovic in seinem ersten Spiel für Zürich sein erstes Saisontor und die Zürcher definitiv zum Sieg! Bern kam auch mit 6 gegen 5 zu keinem Tor mehr und schwächte sich die letzten 60 Sekunden mit einer Strafe noch zusätzlich.

Dank diesem Erfolg bleibt der ZSC auf dem zweiten Platz. Der Rückstand auf die Berner beträgt nun noch 2 Punkte, zudem hat der Z noch zwei Spiele weniger ausgetragen.