ZSC – Kloten 2:7 (1:2, 0:4, 1:1)

Irgendwie war dieses Spiel heute ein Spiegelbild der ganzen Vorbereitungsphase der Zürcher. Zwar wurde teilweise gutes Eishockey geboten, doch im Endeffekt fehlte es an vielen Orten zum Sieg. So war auch heute die Konsequenz zu vermissen, die es spätestens ab nächsten Freitag benötigt um auch nur einen Punkt zu gewinnen.

Bereits früh waren die Gäste mit 2:0 in Führung. Danach folgte eine kleine Reaktion des Heimteams, doch viel mehr als der Anschlusstreffer durch Bastl lag da nicht drin. Zu dominant waren die Flyers und zu wenig überzeugend die Zürcher.

So vermochte es nicht verwundern, dass am Schluss eine klare 7:2-„Schlappe“ die Folge war. Der nächste Freitag wird aber der erste echte Gradmesser sein. Bis dahin können nur die Spieler selber beurteilen, wie es um ihren Formstand steht.

2 Gedanken zu „ZSC – Kloten 2:7 (1:2, 0:4, 1:1)

  1. hoffentlich gseht das ganze negste samstig chli anderst us… wie isch jetzt eigentlich d situation im 3. rang… het eifach jede sin platz oder wie i de südkurve …???

  2. Hallo Ryan

    Die Saisonkarten sind, wie du sicher weisst nun wieder nummeriert, dh. es wir wieder jeder seinen eigenen Platz haben. Was sicher Vorteile bringt, aber auch genügend Nachteile.

    Es werden aber die gleichen Gesichter auch in diesem Jahr im 3. Rang anzutreffen sein.

    Gruess Sven

Kommentare sind geschlossen.