Red Bull Salzburg – ZSC 5:0 (0:0; 1:0; 4:0)

Bis kurz vor Ende des zweiten Drittels war die Partie zwischen dem Gastgeber und den Zürchern eine torlose Affiche. Dabei hatte das Heimteam dank vielen Strafen ein Chancenplus zu verzeichnen. Die Zürcher ihrerseits standen im Boxplay stark und vermochten alle Chancen zu vernichten.

Offensiv aber lief beim ZSC vom Start an wenig bis gar nichts. Die Zürcher vermochten bei ihren wenigen Möglichkeiten auch kein kreatives Powerplay aufzuziehen. So fiel dann der erste Treffer der Salzburger in Überzahl – kurz vor Ende der zweiten Spielzeit.

Im dritten Abschnitt waren dann wieder viele Strafen gegen den Zürcher SC zu notieren. In der 4. Minute rächte sich dies erneut und Salzburg zog auf 2:0 davon. Damit aber nicht genug: Kurz darauf folgte das 3:0 und die damit verbundene Vorentscheidung. Auch danach waren die Gastgeber überlegen und verzeichneten eine Schussstatistik bis zu diesem Zeitpunkt von 30:10. Die logische Folge war kurz vor Schluss ein erneutes Powerplay Tor. Als ob dies nicht genug wäre: Wenige Sekunden danach folgte gar noch das 5:0.

Damit gingen die ZSC am ersten Spieltag des Red Bull Salute Cups mit 5:0 unter. Eine Steigerung ist dringend nötig, will man sich nicht noch blamieren in unserem Nachbarland. Das nächste Spiel muss man trotz hartem Gegner gewinnen, um nicht am Tabellenende zu stehen.

DSC02903

DSC02909

5 Gedanken zu „Red Bull Salzburg – ZSC 5:0 (0:0; 1:0; 4:0)

  1. Absolut enttäuschend! Momentan muss man sich ja schon fast schämen…1:8 gegen Berlin und nun noch 0:5 gegen Salzburg…

  2. Absolut peinlich gegen die Meister zweier B-Nationen sang und klanglos einzugehn!! Für einen Europa-league Champion unwürdig. (Deutschland ist eigentlich auch eine B-Nation. Die wären auf sportlichem Wege abgestiegen)

Kommentare sind geschlossen.