ZSC – Atlant Mytischtschi 5:3 (2:0, 1:0, 2:3)

Der ZSC hat das erste Testspiel der Vorbereitung hinter sich. Der Start war gut, denn nach nur 6 Minuten schoss Pittis das 1:0 und Monnet schloss nach ca. 9 Minuten zum 2:0 ab. Die ca. 350 Fans (viele davon aus Zürich angereist) hofften auf ein Spiel mit einigen Toren. Der ZSC hatte diese Chance einige Male, denn er konnte oft in Überzahl spielen.
Im Mitteldrittel flachte das Spiel ein wenig ab. Der Höhepunkt war Segers Distanzschuss in der 38. Minute im Powerplay. Aber wo waren die Russen? Sie fingen im letzen Drittel an zu spielen, denn nach knapp 44 Minuten gelang ihnen der erste Treffer. Aber nur 2 Minuten später, war der alte Spielstand durch den Treffer von Sejna wieder hergestellt. Doch es war noch nicht zu Ende, denn Atlant kam in der 49. und der 52. Minute bis auf 4:3 heran. Anschliessend war mit dem Eis etwas nicht in Ordnung. Da der Eismeister nicht auftauchte, nahm Seger eine Trinkflasche sein Stock und behob das Problem gleich selber. Es war Trudel in der 59. Minute, der den Zürcher Sieg sicher stellte mit einem Schuss ins leere Tor.
Das anschliessende Penaltyschiessen gewann der ZSC dank Toren von Bärtschi und Monnet ebenfalls noch. Krutov und zwei Russen von Atlant kamen am Torhüter nicht vorbei.

Am Dienstag folgt bereits das nächste Spiel gegen die Eisbären Berlin in Widnau SG.