Die dritte Ausgabe – Verkauf am 18. April in der KEBO

Wir wurden leider von der Aktualität in mehrfacher Hinsicht eingeholt. Erstens rechneten wir nicht mit einem so frühen Ausscheiden des ZSC und zweitens ist das Projekt „Pro Fanblock“, über das wir in der dritten Ausgabe berichten in der Zwischenzeit gescheitert.
Den Erscheinungszeitpunkt der dritten Ausgabe haben wir deswegen jetzt auf den Saisonabschluss der beiden Fangruppierungen Sektion Uruguay ’02 und Crew Eleven verschoben. Diese beiden Gruppierungen werden sich am 18. April im Rahmen eines Eishockeyspiels in der KEBO duellieren. Das Spiel beginnt um 20:30, die KEBO ist schon vorher geöffnet und schliesst gegen Mitternacht. Ausserdem besteht die Möglichkeit, sich zu verköstigen. Kommt alle am 18. April in die KEBO, feiert mit den anderen Fans den Saisonabschluss. Bei dieser Gelegenheit, könnt ihr auch gerade noch die neuste Ausgabe des NÜNEFÜFZG-FÜFZG mit in die Sommerferien nehmen!

Für die Leserinnen und Leser, die am 18. April nicht in der KEBO erscheinen können, bieten wir an, diese Ausgabe per Post für 6 Franken zu verschicken. Bezahlen könnt ihr dann bequem per Einzahlungsschein. Schreibt uns eure Adresse per Email und wir liefern die neuste Ausgabe direkt nacht hause!

Nachdem wir uns in den ersten beiden Ausgaben mit allgemeinen Fanthemen auseinandergesetzt haben, berichten wir in der dritten Ausgabe über das Projekt Pro Fanblock. Ende letzten Jahres wurde dieses Projekt ins Leben gerufen. Es hatte zum Ziel, einen Fanblock hinter dem Tor auf die Beine zu stellen. Der Verein hat das Projekt lange Zeit unterstützt, vor dem Verwaltungsrat der ZSC Lions scheiterte es aber schliesslich.
Ausserdem gibts zum Saisonabschluss eine besonders dicke Ausgabe mit besonders vielen Bildern.

Wenn ihr immer auf dem Laufenden gehalten werden wollt – schreibt am redaktion5950@gmail.ch im Betreff: „Anmeldung Newsletter“!

Das ganze Redaktionsteam wünscht euch allen eine schöne Sommerpause. Es war hart gegen Fribourg zu verlieren und es ist hart Kloten und Davos im Final zu sehen. Doch wir haben es in dieser Saison trotzdem allen gezeigt und sind Europameister geworden. Wir würden uns freuen, diese im Grossen und Ganzen erfolgreiche Saison mit euch am 18. April in der KEBO abzuschliessen!

Die dritte Ausgabe – Verkauf am 18. April in der KEBO
==================================================

Wir wurden leider von der Aktualität in mehrfacher Hinsicht eingeholt. Erstens rechneten wir nicht mit einem so frühen Ausscheiden des ZSC und zweitens ist das Projekt „Pro Fanblock“, über das wir in der dritten Ausgabe berichten in der Zwischenzeit gescheiter.
Den Erscheinungszeitpunkt der dritten Ausgabe haben wir deswegen jetzt auf den Saisonabschluss der beiden Fangruppierungen Sektion Uruguay ’02 und Crew Eleven verschoben. Diese beiden Gruppierungen werden sich am 18. April im Rahmen eines Eishockeyspiels in der KEBO duellieren. Das Spiel beginnt um 20:30, die KEBO ist schon vorher geöffnet und schliesst gegen Mitternacht. Ausserdem besteht die Möglichkeit, sich zu verköstigen. Kommt alle am 18. April in die KEBO, feiert mit den anderen Fans den Saisonabschluss. Bei dieser Gelegenheit, könnt ihr auch gerade noch die neuste Ausgabe des NÜNEFÜFZG-FÜFZG mit in die Sommerferien nehmen!

Für die Leserinnen und Leser, die am 18. April nicht in der KEBO erscheinen können, bieten wir an, diese Ausgabe per Post für 6 Franken zu verschicken. Bezahlen könnt ihr dann bequem per Einzahlungsschein. Schreibt uns eure Adresse per Email und wir liefern die neuste Ausgabe direkt nacht hause!

Die Themen
Pro Fanblock
==================================================
Nachdem wir uns in den ersten beiden Ausgaben mit allgemeinen Fanthemen auseinandergesetzt haben, berichten wir in der dritten Ausgabe über das Projekt Pro Fanblock. Ende letzten Jahres wurde dieses Projekt ins Leben gerufen. Es hatte zum Ziel, einen Fanblock hinter dem Tor auf die Beine zu stellen. Der Verein hat das Projekt lange Zeit unterstützt, vor dem Verwaltungsrat der ZSC Lions scheiterte es aber schliesslich.
Ausserdem gibts zum Saisonabschluss eine besonders dicke Ausgabe mit besonders vielen Bildern. Hier das Titelblatt als kleinen Vorgeschmack: http://img21.imageshack.us/img21/2268/titelbildausgabe3y.jpg

Ab in den Süden
==================================================
Marc Schmid rollte die Geschichte des Projektes Pro Fanblock nochmals auf. Er berichtet von einer sehr konstruktiven Zusammenarbeit zwischen der Projektgruppe und dem Verein. Schade, dass es jetzt im Endeffekt nicht geklappt hat – dennoch interessant zu lesen, wie das alles entstanden ist.

Interview mit Lukas Eggli
==================================================
Lukas Eggli ist einer der Initianten des Projektes Pro Fanblock. Nicholas Roost sprach mit ihm über die Herausforderungen und Probleme des besagten Projektes. „Der 3. Rang stirbt nicht. Es ist jedoch so, dass der 3. Rang einfach ungeeignet ist für eine solche Kurve.“

Pro oder Contra Fanblock?
==================================================
Das Projekt Pro Fanblock gab im Vorfeld bereits schon viel zu reden, in den Foren waren die Meinungen stets geteilt. Aber auch die Meinungen der Spieler unterschieden sich klar von denen der Fans. Corsin Zander hat sie zusammengefasst und die grössten Vor- und Nachteile aufgelistet.

Interview mit Franz Kälin
==================================================
Franz Kälin ist Verantwortlicher für den Spielbetrieb und die Sicherheit an den Spielen des ZSC. Er setzt sich aber auch sonst sehr ein als „Mädchen für alles“. Auch den Anliegen der Projektgruppe hat er sich stets sehr angenommen und er war nicht nur begeistert vom Projekt, sondern hat sich auch sehr dafür eingesetzt. Für NÜNEFÜFZG-FÜFZG nahm er sich über eine Stunde lang Zeit und sprach mit Patrizia Hirsch und Corsin Zander. „Finanziell geht das nicht auf. Aber ich werde mich trotzdem dafür einsetzen, dass diese Kurve realisiert werden kann, da wir so wieder mehr für die Zufriedenheit der Fans machen können.“

Reiseberichte
==================================================
Corsin Zander ist nicht nur Redaktor bei NÜNEFÜFZG-FÜFZG sondern auch Mitorganisator der Fanreise zum Champions League Spiel in Prag. Er berichtet von seinen Erlebnissen in der tschechischen Hauptstadt. Zudem besuchte er auch das Spiel in Finnland gegen die Espoo Blues. Auch über diese Reise schriebe er einen längeren Bericht. Von seinen Erlebnissen im kalten Russland wird er dann in der ersten Ausgabe der nächsten Saison erzählen.

Highlights der Saison 04/05
==================================================
Es war eine äusserst schwierige Saison über die Raoul Huber berichtet. Diese Saison hätte von der Thematik besser in die letzte Ausgabe gepasst, war sie doch geprägt von Repression und Willkür. Mit diesem Beitrag zur Saison 2004/05 beendet er seine dreiteilige Serie von Berichten aus der Vergangenheit.

Kolumne und Leserbriefe
==================================================
Zur dritten Ausgabe bekamen wir eine unterhaltsame Kolumne sowie einen Leserbrief zugeschickt. Wir würden uns natürlich aber auch sehr über weitere Leserbriefe freuen. Nutzt das NÜNEFÜFZG-FÜFZG als Sprachrohr, teilt euch den anderen Fans mit. Was ärgert oder freut euch besonders. Beim ZSC, bei den Fans oder was auch immer. Schreibt uns jederzeit und wir werden uns bemühen, euren Beitrag abzudrucken!

Eine schöne Sommerpause!
==================================================
Das ganze Redaktionsteam wünscht euch allen eine schöne Sommerpause. Es war hart gegen Fribourg zu verlieren und es ist hart Kloten und Davos im Final zu sehen. Doch wir haben es in dieser Saison trotzdem allen gezeigt und sind Europameister geworden. Wir würden uns freuen, diese im Grossen und Ganzen erfolgreiche Saison mit euch am 18. April in der KEBO abzuschliessen!