Saisonrückblick Teil 5 – Monat Januar

Das Jahr sollte für den ZSC schlecht starten! Dies zeigte sich in einer Niederlage gegen Lugano mit 2:5 im heimischen Hallenstadion. Eine klare Reaktion folgte dann gegen den Rekordmeister Davos. Die Bündner wurden in den Bergen mit 6:2 besiegt, dabei war Gardner der Matchwinner mit vier Punkten. Danach folgte eine bittere Niederlage in Zug mit 5:2. Die Zuger schossen nicht weniger als 48mal aufs Tor der Zürcher.

Ein Derbysieg heilt viele Wunden, so auch die 5:1 Packung, die den Zürchern Mitte Januar gelang. Eine überragende Teamleistung entschied dieses Spiel. Doch was die Zürcher in dieser Zeit zeigten war keinesfalls „Top of Europe“. Da kamen zwei erneute Niederlage gegen Rapperswil und Genf (jeweils zuhause) dazu, die nicht nötig gewesen wären. Die Hauptprobe vor dem CHL-Final war erfolgreich: Mit 5:3 gewann der ZSC auswärts gegen Rappi.

Zwei weitere Siege zum Abschluss des Monats, in Langnau (3:1) und in Biel (7:4), liessen neben den Erfolgen in Europa auch auf Schweizer Ebene etwas Ruhe einkehren.

Teil 6 über den Monat Februar wird nächstens online stehen.