Zurück (mit Adi Wichser?) oder ab in die Ferien?

Es stellen sich einige Fragen vor dem heutigen Spiel gegen die Fribourger. Schaffen es die Zürcher endlich den Bann gegen Caron zu brechen? Schafft es Adi Wichser für ein Comeback heute Abend? (Weitere Infos siehe Bericht von heute) Wird Ari Sulander spielen?

Die Zürcher halten sich diese Optionen geschickt offen, um so eine gewisse Unsicherheit bei Gotteron auszulösen. Dieses Spielchen sollte aber nicht zu weit getrieben werden, denn am heutigen Abend zählen immer noch Tore und Punkte. Mit vielen Planspielen gewinnt man kein Hockey und schon gar keine Playoff-Spiele. Trotzdem scheint die Strategie durchdacht, doch mit einer Rückkehr von Adi Wichser ist zu rechnen, denn dass es höchste Zeit ist für eine Reaktion ist wohl nun definitiv allen bewusst.

Weiterhin kann man davon ausgehen, dass Ari Sulander anstelle von Flüeler zurück ins Tor kommt. Das spricht nicht gegen den jungen Flüeler, der eine gute Leistung am Dienstag gezeigt hat. Aber die Erfahrung und die Routine von Sulander sind in solchen Fällen Gold Wert. Für seine Ausländerlizenz wird wohl Jean-Guy Trudel Platz machen müssen, der Kanadier brachte meines Erachtens am Dienstag zu wenig.

Peter Sejna brachte Schwung und viel Tempo ins Spiel. Radoslav Suchy war wie immer in der Defensive ein Stabilisator und Domenico Pittis brachte Emotionen und ein Tor zu Stande. Eine logische Konsequenz deshalb, Trudel für den heutigen Match auf der Tribüne zu lassen.

Spekulationen hin – Spekulationen her: Schiessen wir heute Abend ein Tor mehr als Fribourg, dürfen wir wieder hoffen. Schiessen wir ein Tor weniger als Fribourg, dann können wir die Sommerferien planen…

So eifach isches – alli uf Fribourg.

Hier noch ein Gedicht von Staromat: http://www.logoroe.ch/?p=1980

Eues zscblog.ch-Team