6 Spielsperren für Lindström

Im Spiel Rapperswil – ZSC vom letzten Sonntag wurde Cyrill Bühler nach einem Check gegen den Kopf benommen vom Feld getragen. Lindström wurde mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe unter die Dusche geschickt. Der NLA-Einzelrichter gab nun bekannt, dass Lindström mit 6 Spielsperren und einer Busse von Fr. 2000.- belegt wurde.

Das Vergehen von Lindström wiege sehr schwer und sei höchst gesundheitsschädigend gewesen, argumentierte der Einzelrichter. Umso mehr, weil er Bühler mit einem eigentlichen Sprung regelrecht attackierte.

6 Gedanken zu „6 Spielsperren für Lindström

  1. Wiso nuur 🙁 Sanny Lindström ist mein Vorbild 🙁 Schade spielt er nicht mer in Rapperswil er war so ein guter Spieler 🙁
    Desswegen 2000.- Fr ??

  2. Spielt ja keine Rolle….Desswegen muss er ja nicht bezahlen es gibt auch schlimmere’s…Leider spielt er nicht mehr in Rapperswil 🙁 :S

  3. Du hast den Check nicht wirklich gesehen, oder? Wegen diesen Arschloch von Lindström hat Bühler das Champions Hockey League Final verpasset. Schon mal daran gedacht?

  4. Halt deine Fresse das ist eishockey und nicht Kindergarten und mach Lindström nicht vertig du Bastard

  5. Halt deine Fresse und lass Lindström in Ruhe du Bastard

    SCRJ 4-EVER

    Sanny Lindström 4-EVER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentare sind geschlossen.