Ambri – ZSC 0:5 (0:3, 0:1, 0:1)

Zwei Tage nach dem Sieg gegen Espoo musste der ZSC ins Tessin nach Ambri reisen. Die Reise hat sich schlussendlich gelohnt, denn der ZSC nützte das sehr schwache 1. Drittel von Ambri mit 3:0 Toren aus. Daniel Schnyder sorgte für die 1:0 Führung und Peter Sejna war zweimal erfolgreich.
Das 2. Drittel war eher ausgeglichen, doch Ambri konnte die Chancen im Gegensatz zum ZSC nicht nutzen. Mark Bastl sorgte in der 34. Minute für die 4:0 Führung.
Im Schlussdrittel geschah nicht mehr sehr viel und es war Severin Blindenbacher in der 60. Minute, der in doppelter Überzahl von der blauen Linie zum Schlussergebnis von 5:0 traf.

Es sahen lediglich 1645 Zuschauer wie der ZSC das erste Mal diese Saison zu Null spielte.

Telegramm
Valascia – 1645 Zuschauer (Minusrekord) – SR Stalder, Arm, Küng.
Tore: 8. Schnyder (Sejna, Gardner) 0:1. 11. Sejna (Monnet, Seger) 0:2. 17. Sejna (Blindenbacher, Suchy/Ausschluss Naumenko) 0:3. 34. Bastl (Alston, Seger) 0:4. 60. Blindenbacher (Sejna, Monnet/Ausschlüsse Sonnenberg und Marghitola) 0:5.
Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Ambri, 5mal 2 Minuten gegen den ZSC.
Bemerkungen: Ambri ohne Bäumle, Bundi, Mattioli, Schönenberger, Westrum (alle verletzt), Clarke (überzählig), Sciaroni (U20-WM), ZSC ohne Stoffel (rekonvaleszent), Kamber, Wichser (beide verletzt), Sulander (überzählig), Geering (U20-WM). NLA-Debüt von Kienzle. Krutow schied im 1. Drittel mit Hüftprellung aus.

2 Gedanken zu „Ambri – ZSC 0:5 (0:3, 0:1, 0:1)

  1. erwähne, dass es die best stimmig pro azahl Z fans gsi isch i dere saison! isch massiv geil gsi!

Kommentare sind geschlossen.