Beat Forster per sofort zu Davos

Der noch immer verletzte Beat Forster habe die fristlose Kündigung eingereicht. Forster will zurück nach Davos. Über die genauen Gründe wurde jedoch nichts bekannt. Der ZSC-Trainer Simpson sagte nur, dass Forster Probleme innerhalb des Teams habe.

Da Forster noch einen laufenden Vertrag hat, müsste Davos eine Ablösesumme in der Höhe von 500’000 Fr. bezahlen.

Edit: (11.12.08, 12:50 Uhr): Nun ist es definitiv: Forster ist weg!

2 Gedanken zu „Beat Forster per sofort zu Davos

  1. wunderbar! wer braucht denn schon solche appenzeller weiber? das TEAM hat gestern und in den letzten wochen gezeigt, dass es auch ohne förster geht. freue mich auf den empfang bei seinem ersten auftritt in der halle. könnte mir vorstellen, dass er auch auf dem feld einiges einstecken dürfte. adc’s letzte versuche, um sein projekt spitzenhockey hinter den sieben bergen bei den sieben zwergen aurecht zu erhalten… schön ist blau, weiss und rot!

  2. sry jonas, aber was du seisch isch eifach absolute schwachsiin! Okey was de forster jetzt macht isch recht scheisse aber er isch en wichtige spieler für eus gsi i dere wie au ide letschte saison! Er isch en sichere rückhalt gsi wo au en ruck dur d mannschaft bracht het. Und wie du über in redisch sry shame on you!

Kommentare sind geschlossen.