ZSC – SC Bern 2:5 (1:3, 0:1, 1:1)

Ein Abend zum vergessen für die Fans, die Spieler sollten ihn sich besser noch einmal genau anschauen und die Fehler analysieren.

Zwar war es Lukas Grauwiler nach bereits 5. Minuten überlassen den ZSC in Führung zu schiessen. Danach folgte eine kleine Demonstration der Berner Spieler. Innert 13 Minuten schossen Gamache, Froidevaux und Josi den SCB 3:1 in Führung.  Gamache war es dann auch wieder der im 2. Drittel das 4:1 erzielte.

Der Anschlusstreffer von Trudel in der 42. Minute wurde blitzartig von Bordelau nur wenige Sekunden danach gekontert.

Damit war der Match zu Ende, die Zürcher waren zu keiner Reaktion mehr fähig und die Berner spielten das Ergebniss souverän zu Ende.