Teamvorstellung HC Genf-Servette

Torhüter: 5.25
Gian-Luca Mona machte es durch seine starken Auftritte erst möglich, das Genf den zweiten Platz sowohl in der Quali wie auch in den Playoffs belegte. Starke Leistungen von A – Z werden auch dieses Jahr wieder erwartet.

Verteidigung: 4.75
Als sehr kompakte Einheit zeigte sich die Genfer Verteidigung in der abgelaufenen Saison. Nun folgt das Jahr der Bestätigung. Keine grossen Wechsel und damit auch keine Neuorientiert warum auch, der zweite Platz ist eine reife Leistung.

Stürmer: 5.0
Mit Reto Suri aus Kloten erhhalten die Genfer Angriffsbemühungen weiteres Talent. Kolnik – der wohl stärkste ausländische Stürmer figuriert weiter mit Fedulov und Aubin bei Genf. Doch das Team scheint teilweise etwas überaltert.

Trainer: 4.5
McSorley – der Diktator, wie er oft genannt wird scheint letztes Jahr das richtige Mittel gefunden haben und seine Funktionen im Verein voll und ganz zu erfüllen. Er ist Trainer, Sportchef und Besitzer, doch kann das über die Dauer funktionieren. Eine wegweisende Saison steht dem Trainer bevor.

Fazit: 4.75
Die Fans wollen nach der Finalniederlage – ein grosser Druck für das Team. Die Qualität ist vorhanden, aber ob es wirklich für den Meistertittel reichen wird ist eher fraglich.