Teamvorstellung Kloten Flyers

Torhüter: 4.5
Mit Ronnie Rüeger steht ein „alter“ Hase im Tor des Kantonsrivalen. Bis vor die Playoffs hätte er wohl die Note 5 verdient, doch nach der doch relativ schwachen Viertelfinalserie ist er nicht mehr als momentan ein durchschnittlicher Torhüter. Das Potenzial von Rüeger ist aber wohl allen bekannt.

Verteidigung: 4.5
Mit den Zuzügen von Bonnet(Genf), Du Bois(Ambri) und Winkler(Davos) hat die Klotener Verteidigung an Wert und Konstanz gewonnen.  Danach steht aber nur noch Hamr als routinierter und bewährter Spieler in der Verteidiung, der dritte Verteidiungsblock besteht zumeist aus Junioren. Eine mögliche schwäche der Kloten Flyers.

Stürmer: 5.0
Den Abgängen von Lemm, Bühler und Cromier stehen die Zuzüge von Santala und Brown entgegen. Vorallem Santala hat sich in Jokerit in Finnland mehr als bewiesen. Seine Qualitäten als Stürmer können den Kloten Flyers neben den Toren von Rintanen Gold wert sein. Dahinter sind mit Rothen und Jenni zwei kritische Spieler, die durchaus in die Jahre gekommen sind und eventuell etwas überschätz werden.

Trainer: 4.5
Anders Eldebrink hält sich seit einigen Jahren reltiv gut bei den Flyers. Zwar fehlen die ganz grossen Erfolge, aber ihm sind keine Vorwürfe zu machen. Er macht seinen Job zuverlässig und sachlich. Doch in diesem Jahr wird er unter weitaus höherem Druck stehen, denn das Kader der Flieger war noch nie so teuer wie dieses Jahr.

Fazit: 4.75
Eine Mannschaft mit Potenzial und hohen Erwartungen. Die Erwartungen werden sich auch auf die Jungen Niederschlagen können diese mit dem Druck umgehen? Die „Stars“ alleine können es bei Kloten nicht „reissen“, falls aber die Jungen im Sog mitgenommen werden könnte Kloten eine erfolgreiche Saison bevorstehen.